> > > Internationale Bodensee-Konferenz vergibt Förderpreise
Montag, 9. Dezember 2019

Verleihung der IBK-Förderpreise, © Internationale Bodensee Konferenz

Verleihung der IBK-Förderpreise, © Internationale Bodensee Konferenz

Sieben Preisträger im Bereich Neue Musik geehrt

Internationale Bodensee-Konferenz vergibt Förderpreise

Warth, . Die Internationale Bodensee-Konferenz hat die Träger ihrer Förderpreise im Bereich Interpretation zeitgenössischer Musik bekannt gegeben. Dabei wurden sieben Preisträger mit jeweils 10.000 Schweizer Franken (rund 9.100 Euro) belohnt. Die Auszeichnung erhielten die Pianisten Brigitte Helbig, Simone Keller, Lukas Stamm und Mateusz Szczepkowski, die Cellisten Moritz Müllenbach und Céline Monique Jeanne Papion sowie Sängerin Irina Ungureanu. Den zusätzlichen Preis der Projektgruppe Jugendengagement in Höhe von 5.000 Schweizer Franken (rund 4.550 Euro) erhielt Simone Keller.  Juryvorsitzende Martha Monstein vom Kulturarmt Thurgau lobte die "große Experimentierfreude und Abenteuerlust" der jungen Musiker. Die Förderpreise wurden in der Kartause Ittingen in Warth verliehen.

Die Förderpreise der Internationalen Bodensee-Konferenz werden seit 1991 jährlich verliehen. Die Sparten der maximal sieben Preise wechseln jedes Jahr, sind jedoch immer mit je 10.000 Schweizer Franken dotiert. Die Nominierten werden von den Mitgliedsländern der Konferenz vorgeschlagen: Baden-Württemberg, Bayern, Liechtenstein, Vorarlberg. St. Gallen, Thurgau, Schaffhausen, Zürich und Appenzell Ausserrhoden und Appenzell Innerrhoden, ein biografischer Bezug ist dabei nötig. Die Jury unter dem Vorsitz von Martha Monstein bestand 2019 aus Alfred Achberger (Fürstentum Liechtenstein), Barbara Camenzind (Appenzell Ausserrhoden und Appenzell Innerrhoden), Moritz Eggert (Bayern), Christine Fischer (Baden-Württemberg), Jens Schubbe (Zürich), Silvia Thurner (Vorarlberg), Charles Uzor (St.Gallen), Andrea Wiesli (Thurgau), Helena Winkelman (Schaffhausen).

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Zwei Gewinner beim Kammermusikpreis der Polytechnischen Gesellschaft
Sieger-Ensembles erspielen sich ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro (09.12.2019) Weiter...

Auszeichnung für Komponistin Olga Neuwirth
Komponistin erhält Österreichisches Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst (09.12.2019) Weiter...

Tobias Wögerer gewinnt Mitteldeutschen Dirigierwettbewerb
Weimarer Studenten erneut auf den ersten Plätzen (06.12.2019) Weiter...

Stiftung Mozarteum erhält wertvolle Mozart-Autographe
Dokumente sowie Haarbüschel aus Besitz von Carl Wilhelm Doell (06.12.2019) Weiter...

Royal Opera House und Metropolitan Opera trennen sich von Tenor Vittorio Grigolo
Ermittlungen zu Belästigungsvorwürfen abgeschlossen (06.12.2019) Weiter...

Theater und Orchester Bielefeld: Ehemaliger Intendant Bruns gestorben
Theaterleiter wurde 84 Jahre alt (05.12.2019) Weiter...

Wiener Staatsoper: Gemälde des Eisernen Vorhangs für 96.000 Euro versteigert
Rekordergebnis für Künstlerin Martha Jungwirth (05.12.2019) Weiter...

Lucerne Festival: Ergebnis zu Mobbinguntersuchungen liegt vor
Vorwürfe werden durch Gutachten entkräftet (05.12.2019) Weiter...

Staatstheater Kassel: Bühnentechnik muss saniert werden
Kosten werden auf 20 Millionen Euro geschätzt (05.12.2019) Weiter...

Rechnungshof rügt Staatstheater Wiesbaden
Mehr Ausgabendisziplin gefordert (05.12.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2019) herunterladen (4454 KByte) Class aktuell (4/2019) herunterladen (4308 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Jean-Baptiste Loeillet: Sonata VI op.2 in C minor - Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich