> > > Beethoven-Ring 2019 für Sopranistin Nicola Heinecker
Mittwoch, 26. Februar 2020

1 / 2 >

Nicola Heinecker, © Walter Wohlrab

Nicola Heinecker, © Walter Wohlrab

Vereinsmitglieder votieren für neue Preisträgerin

Beethoven-Ring 2019 für Sopranistin Nicola Heinecker

Bonn, . Der Beethoven-Ring des Vereins Bürger für Beethoven geht in diesem Jahr an die Sopranistin Nicola Heinecker. Vereinsvorsitzender Stephan Eisel erklärte, dass zum ersten Mal eine Sängerin geehrt werde. Heinecker habe durch eine "außergewöhnlich eindringliche Interpretation von Beethovens "Clärchen-Liedern"" beim Beethovenfest überzeugt. Insgesamt hatten 36,7 Prozent der Vereinsmitglieder für Heinecker gestimmt. Die 16. Preisträgerin erhält die Auszeichnung Ende Juni 2020 im Rahmen eines Konzertes im Kammermusiksaal des Bonner Beethoven-Hauses.

Nicola Heinecker wurde 1996 geboren. 2011 begann sie an der Berufsfachschule für Musik eine Ausbildung zur Chorleiterin, den Abschluss machte sie 2013. Anschließend begann sie ein Studium für Gesang an der Hochschule für Musik Nürnberg bei Siegfried Jerusalem, welches sie ab 2017 an der Hoschule für Musik und Tanz Köln fortsetzte. Erste Rollen spielte sie am Staatstheater Nürnberg und am Theater Aachen.

Der Beethoven.Ring wird seit 2004 von dem Verein Bürger für Beethoven vergeben. Ausgezeichnet wird jeweils einer der fünf jüngsten Auftretenden beim Beethovenfest. Über den Preisträger stimmen alle Mitglieder ab. Bisherige Träger des Beethoven-Rings sind der Dirigent Gustavo Dudamel (2004), die Geigerinnen Julia Fi­scher (2005) und Lisa Ba­tiashvili (2006), der Cellist Giorgi Kharadze (2007), die Pianisten Lauma Skride (2008) und Teo Gheorghiu (2009), der Geiger Sergei Khachatryan (2010), der Hornist Premysl Vojta (2011), der Oboist Philippe Tondre (2012), die Geigerin Ragnhild Hemsing (2013), die Fagottistin Sophie Dartigalongue (2014), der Cellist Nicolas Altstaedt (2015) sowie die Pianisten Filippo Gorini (2016), Igor Levit (2017) und Kit Armstrong.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Ludwig van Beethoven
Portrait Igor Levit

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Deutsche Stiftung Musikleben vergibt 47 Instrumente
57 junge Musiker hatten sich um ein Instrument beworben (25.02.2020) Weiter...

Preis für Kirchenmusiker Hartwig Eschenburg
Siemerling-Preis ist mit 10.000 Euro dotiert (25.02.2020) Weiter...

Coronavirus: Mailänder Scala sagt Veranstaltungen ab
Erste Todesfälle in Italien (24.02.2020) Weiter...

Besucherrekord für Leopold Mozart-Ausstellung
180.000 Besucher in Salzburger Sonderausstellung (24.02.2020) Weiter...

Verurteilter Ex-Hochschulpräsident Mauser will in österreichisches Gefängnis
Verfahren zur Strafvollstreckungsübertragung bereits angelaufen (24.02.2020) Weiter...

Künftig höhere Eintrittspreise für Klassik-Stars?
Österreichische Bundestheater-Holding denkt über dynamische Ticketpreise nach (21.02.2020) Weiter...

Kommission schlägt Erhöhung des Rundfunkbeitrags auf 220 Euro vor
Intendanten drohen mit Programmkürzungen, schöpfen Etats jedoch nicht aus (21.02.2020) Weiter...

Staatsoper Stuttgart: Landesregierung will Bürgerforum einberufen
40 zufällig ausgewählte Bürger sollen Empfehlung abgeben (20.02.2020) Weiter...

Tel Aviv: Oper hält an Gesangswettbewerb Operalia von Placido Domingo fest
Haus stellt sich gegen Vorverurteilungen (20.02.2020) Weiter...

Geigerin spielt während eigener Gehirn-Operation
Ungewöhnliche Methode soll Erhalt der musikalischen Fähigkeiten ermöglichen (20.02.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2020) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Johann Theile: Passio Domini nostri Iesu Christi - Actus I

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich