> > > Paris: Seltenes Mozart-Portrait kommt unter den Hammer
Donnerstag, 20. Februar 2020

Wolfgang Amadeus Mozart, © Giambettino Cignaroli oder Saverio dalla Rosa

Wolfgang Amadeus Mozart, © Giambettino Cignaroli oder Saverio dalla Rosa

Schätzwert des Bildes liegt zwischen 800.000 und 1,2 Millionen Euro

Paris: Seltenes Mozart-Portrait kommt unter den Hammer

Paris, . Das Auktionshaus Christie's versteigert Ende November in Paris ein seltenes Portrait des Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart. Den Angaben zufolge stammt das Bild aus dem Jahr 1770 und zeigt Mozart im Alter von zwölf Jahren mit weißer Perücke und rotem Rock. Urheber des Bildes soll der italienische Maler Giambettino Ciganroli (1706-1770) aus Verona sein, es könnte allerdings auch von Saverio dalla Rossa (1741-1821) stammen oder eine gemeinsame Arbeit der beiden sein. Der Schätzwert des Bildes beläuft sich auf 800.000 bis 1,2 Millionen Euro.

Mozarts Vater Leopold beschrieb das Bildnis in einem Schreiben vom Januar 1770 an seine Frau. Auftraggeber des Portraits war demnach Pietro Lugiati,  Gastgeber von Mozart auf seiner Italien-Reise. Unter dem Bild ist aufgeführt, welch Eindruck das Wunderkind bei seinen Gastgebern hinterließ: "Amadeus Wolfgang Mozart aus Salzburg / Ein Kind, zwölf Jahre alt / Hat jedes Lob und Stellung der Musikalischen Künste übertroffen / Ein Name der den Königen von Frankreich und England sehr lieb ist / Pietro Lugiati, sein großzügiger Gastgeber, beauftragte das Porträt / In dem Musikzimmer seines Hauses, im Jahre 1770." Das Gemälde befand sich zunächst im italienischen Verona, ab 1856 bis in die 1930er Jahre dann in österreichischem Privatbesitz.

Wolfgang Amadeus Mozart wurde am 27. Januar 1756 in Salzburg geboren. Er war der Sohn des Violinisten, Komponisten und Lehrers Leopold Mozart. Wolfgang begann als Dreijähriger  Klavier zu spielen und begab sich bereits mit sechs Jahren, gemeinsam mit seiner elfjährigen Schwester Nannerl, auf Konzertreisen nach München und Wien. Von 1763 an unternahmen Vater Leopold und Sohn Wolfgang eine dreieinhalbjährige Konzertreise durch Europa, auf der sie große Erfolge feierten. Zwischen 1769 und 1773 folgten weitere Reisen durch Italien, jedoch mit zunehmend weniger Erfolgen. Die Zeiten zwischen den Reisen nutzte Mozart zum Komponieren. Nach 1773 nahm er in Salzburg die Stellen als Hoforganist und Kaiserlicher Kammerkomponist an. Mozarts kompositorisches Schaffen umfasst mehr als 600 Werke, darunter Orchester-, Klavier-, Kammer-, Ballett- und Kirchenmusikwerke sowie Opern, unter anderem 'Figaros Hochzeit', 'Don Giovanni' und 'Die Zauberflöte'. Mozart starb verarmt in Wien am 5. Dezember 1791.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Wolfgang Amadeus Mozart

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Tel Aviv: Oper hält an Gesangswettbewerb Operalia von Placido Domingo fest
Haus stellt sich gegen Vorverurteilungen (20.02.2020) Weiter...

Geigerin spielt während eigener Gehirn-Operation
Ungewöhnliche Methode soll Erhalt der musikalischen Fähigkeiten ermöglichen (20.02.2020) Weiter...

Christa Mayer wird Sächsische Kammersängerin
Ehrentitel wird noch in diesem Monat verliehen (19.02.2020) Weiter...

Ernst von Siemens Musikstiftung vergibt Förderpreise
Auszeichnungen sind mit jeweils 35.000 Euro dotiert (19.02.2020) Weiter...

Staatliche Ballettschule Berlin: Führungspersonal beurlaubt
Leiter weisen Vorwürfe zurück (19.02.2020) Weiter...

Kopatchinskaja und Gerhaher neue Ehrenmitglieder der Wiener Konzerthausgesellschaft
Konzerthaus ehrt Musiker bei Generalversammlung (18.02.2020) Weiter...

Hornist Daniel Loipold wird Zweiter beim Salzburger Mozartwettbewerb
Erster Preis und 10.000 Euro für Südkoreanerin Haeree Yoo (17.02.2020) Weiter...

Dirigent, Pianist und Komponist Reinbert de Leeuw gestorben
Musiker wurde 81 Jahre alt (17.02.2020) Weiter...

Oper Bonn: Marode Fassade bröckelt
Sicherheitsnetz soll Passanten schützen (17.02.2020) Weiter...

Wiener Staatsoper legt Bilanz für Spielzeit 2018/19 vor
638.002 Besucher in 384 Aufführungen (14.02.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2020) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Tzvi Avni: In Spite of all that

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich