> > > Steiger-Lied soll immaterielles Kulturerbe werden
Freitag, 10. Juli 2020

Glück auf, der Steiger kommt, © um 1700

Glück auf, der Steiger kommt, © um 1700

Ruhrkohle-Chor reicht Antrag beim Kulturministerium ein

Steiger-Lied soll immaterielles Kulturerbe werden

Düsseldorf, . Der Ruhrkohle-Chor hat das "Lied des Bergmanns", auch als "Steigerlied" bekannt, als Kulturerbe für Deutschland vorgeschlagen. Das Bergbaulied solle ins bundesweite Verzeichnis lebendiger Kulturtraditionen aufgenommen werden, so der Antrag, der beim nordrhein-westfälischen Kulturministerium einging. In Bergbauregionen wie dem Ruhrgebiet werde das Lied noch immer häufig gesungen, so die Begründung des Vereins Ruhrkohle-Musik. Außerdem sei das Lied sehr alt. Dem Zentrum für Populäre Kultur und Musik der Universität Freiburg zufolge seien Teile des Steigerliedes bereits im 16. Jahrhundert zu finden. Bärbel Bergerhoff-Wodopia von der RAG-Stiftung, die den Antrag ebenfalls unterstützt, bezeichnete das Lied als "ein Stück der DNA der Bergleute", deren Werte in die Zukunft weitergetragen werden sollten.

Die nächste Konferenz zur Aufnahme in das Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes findet Ende 2020 statt.

Zum immateriellen Weltkulturerbe der Unesco gehören bereits 470 lebendige Traditionen aus den Bereichen Kunst, Handwerk oder Naturwissen aus aller Welt. Dazu zählen der deutsche Orgelbau, die traditionelle chinesische Medizin, der argentinische Tango oder Yoga. Hierzulande sind rund 100  Traditionen in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes eingetragen. Über die Einträge entscheidet neben den Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien auch die Kulturministerkonferenz.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Hans Gal Preis für das Esmé Quartett
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (10.07.2020) Weiter...

Wiener Konzerthaus schlägt Alarm
Finanzielles Loch durch Corona-Pandemie (10.07.2020) Weiter...

Debut-Gesangswettbewerb findet statt
Neue Regelungen zum Schutz vor dem Coronavirus (09.07.2020) Weiter...

Nationaltheater Mannheim: Sanierung wird teurer
47 Millionen Euro mehr für Bauarbeiten am Theaterhaus (09.07.2020) Weiter...

Staatstheater Karlsruhe: Intendant auf dem Weg der Besserung?
Peter Spuhler verspricht mehr Transparenz (09.07.2020) Weiter...

Salzburger Festspiele: Erste Covid-19 Infektion
Mitarbeiterin mit positivem Corona-Test (09.07.2020) Weiter...

Unruhe am Staatstheater Karlsruhe
Schwere Vorwürfe gegen Intendant Peter Spuhler (08.07.2020) Weiter...

Theater Ulm trauert um Ex-Intendant
Pavel Fieber stirbt im Alter von 78 Jahren (08.07.2020) Weiter...

Kultur-Veranstaltungen bald teurer?
Brandenburgs Kulturministerin warnt vor steigenden Eintrittspreisen (08.07.2020) Weiter...

Berliner Gericht rehabilitiert Veranstaltungsmanager
Innensenator hatte Mitarbeiter auf Beschwerde Daniel Barenboims hin versetzen lassen (08.07.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/8 2020) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Leopold I.: Il Sagrifizio d'Adbramo - Si asi piangete

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich