> > > Elias David Moncado gewinnt 5. Violinwettbewerb Karol Lipinski
Sonntag, 17. November 2019

1 / 5 >

David Elias Moncado, © Lukasz Ulanowski

David Elias Moncado, © Lukasz Ulanowski

Erster Preis ist mit 20.000 Euro dotiert

Elias David Moncado gewinnt 5. Violinwettbewerb Karol Lipinski

Thorn, . Elias David Moncado hat die fünfte Ausgabe des Violinwettbewerbs "Karol Lipinski" in Polen für sich entschieden. Moncado hatte im Finale mit Bartoks Violinkonzert Nr. 2 überzeugt und damit ein Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro gewonnen. Der mit 15.000 Euro dotierte zweite Preis ging an den Polen Robert Laguniak, der dritte Preis in Höhe von 10.000 Euro wurde an Yumiko Yumiba aus Japan vergeben. Die verbliebenen Finalisten, Eimi Wakui und Mao Konishi aus Japan sowie Maya Levy aus Belgien, wurden mit 2.000 Euro belohnt. Das Finale fand in Thorn statt, begleitet wurden die Teilnehmer vom Torun Symphony Orchestra unter Mariusz Smolij.

Elias David Moncado wurde im Jahr 2000 geboren. Im Alter von vier Jahren erhielt er seinen ersten Geigenunterricht durch die Freiburer Pflüger-Stiftung, danach wurde er mit sieben Jahren Jungstudent an der städtischen Hochschule für Musik bei Latica Honda-Rosenberg. Nach einem Aufenthalt am Julius-Stern-Institut der Universität der Künste Berlin wurde er ab 2016 als Juniorstudent an der Schweizer Interlaken Classics Academie von Zakhar Bron unterrichtet. Inzwischen studiert er am Salzburger Mozarteum bei Pierre Amonyal. Moncado trat u.a. als Solist mit dem Philharmonischen Orchester Freiburg, dem malayischen Penang Symphony Orchestra, dem Prager Smetana Philharmonic Prchestra, dem Deutschen Kammerorchester Berlin, dem Bayerischen Rundfunkorchester sowie dem Orchestre Philharmonique du Maroc auf. Er ist zweiter Preisträger des Berliner Hindemith Wettbewerbs und gewann den ersten Preis beim Concours FLAME Paris, den ersten Preis und zwei Sonderpreise beim Young Paganini Legnica und den zweiten Preis beim Telemann Wettbewerb in Poznan. Er spielt auf einem Leihinstrument der Deutschen Stiftung Musikleben, einer Giambattista Rogeri von 1700.

Der Violinwettbewerb Karol Lipinski findet im Rahmen des gleichnamigen Festivals statt. An dem Wettbewerb dürfen Violinisten unter 33 Jahren teilnehmen. Die Jury unter dem Vorsitz von Ilya Kaler bestand 2019 aus Konstanty Andrzej Kulka, Boris Kuschnir, Itzhak Rashkovsky, Jakub Jakowicz und Mariusz Smolij.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Nationaltheater Weimar erhält vom Bund 83,5 Millionen Euro zur Sanierung
Förderung ist bis 2025 veranschlagt (15.11.2019) Weiter...

Arbeitsgericht: Bielefelder Philharmoniker dürfen auch sonntags (an)proben
Gericht weist Klage eines Bratschers ab (15.11.2019) Weiter...

Kaske-Musikpreis für Komponistin Olga Neuwirth
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (14.11.2019) Weiter...

Serbischer Komponist Zoran Hristic gestorben
Musiker wurde 81 Jahre alt (14.11.2019) Weiter...

Nachlass von Sopranistin Eva Turner versteigert
Chinesische Turandot-Roben bringen 1.200 Pfund (14.11.2019) Weiter...

Dirigent Elio Boncompagni gestorben
Musiker wurde 86 Jahre alt (14.11.2019) Weiter...

Howard Arman wird Ehrendirigent des MDR-Rundfunkchores
50. Jubiläum der von ihm gegründeten Nachtgesang-Konzerte (13.11.2019) Weiter...

Auch Bad Ischl wird Europäische Kulturhauptstadt 2024
Österreichische Stadt ergänzt Tartu und Bodo (13.11.2019) Weiter...

Wissenschaftler erforschen Klang der Staatskapelle Dresden
Mythen aus 471-jähriger Geschichte sollen aufgeklärt werden (12.11.2019) Weiter...

Internationale Bodensee-Konferenz vergibt Förderpreise
Sieben Preisträger im Bereich Neue Musik geehrt (12.11.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2019) herunterladen (4454 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich