> > > Goldener Rathausmann der Stadt Wien für Tenor Jonas Kaufmann
Samstag, 11. Juli 2020

1 / 2 >

Verleihung des Goldenen Rathausmannes an Jonas Kaufmann, © C. Probst

Verleihung des Goldenen Rathausmannes an Jonas Kaufmann, © C. Probst

Sänger startet Konzerttournee mit Musik aus dem Wiener Raum

Goldener Rathausmann der Stadt Wien für Tenor Jonas Kaufmann

Wien, . In Wien hat Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) Tenor Jonas Kaufmann mit dem Goldenen Rathausmann ausgezeichnet. Der Preis wurde Kaufmann nach einem Konzert im Wiener Konzerthaus überreicht, welches der Auftakt zu einer europaweiten Tournee war, in deren Zentrum Musik aus dem Wiener Raum steht. Neben Jonas Kaufmann wurden 2019 schon der Filmkritiker Rudolf John und der Filmproduzent Erik Pleskow mit der goldenen Statuette ausgezeichnet.

Jonas Kaufmann wurde am 10. Juli 1969 in München geboren. An der Musikhochschule in München absolvierte er bis 1994 ein Gesangsstudium. Seine ersten Bühnenjahre am Saarländischen Staatstheater in Saarbrücken waren der Anfang zu einer langen Phase als freischaffender Künstler, u.a. in Stuttgart, Hamburg, Frankfurt und Mailand. 2001 begann sein Engagement an der Oper in Zürich, worauf internationale Auftritte in New York, Brüssel, London, Salzburg und Chicago folgten. In der Rolle des Lohengrin debütierte er 2010 bei den Bayreuther Festspielen, wo er seitdem regelmäßig auftritt. Zu seinen Auszeichnungen zählen neben einer Vielzahl von Preisen für seine zahlreichen Einspielungen die "Medaille für besondere Verdienste um Bayern in einem Vereinten Europa" 2012 und der Titel des Bayerischen Kammersängers 2013. Er ist Gewinner des International Opera Award 2015, sowie achtmaliger Echo Klassik-Preisträger. 2016 erhielt er das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Der Goldene Rathausmann wird von der Stadt Wien vergeben, die Auswahl der Preisträger geschieht durch den Bürgermeister. Es gibt keine festen Kriterien für die Verleihung der goldenen Statuette, weshalb auch Ausländer mit dem Preis ausgezeichnet werden können. Einer der ersten Preisträger war 1966 Heinz Petters, der die Auszeichnung zehn Jahre später erneut erhielt, danach folgten unter anderem Leonard Bernstein (1969), Thomas Gottschalk (2003), Udo Jürgens (2005), Montserrat Caballé (2008) und Elton John (2013).

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Jonas Kaufmann

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Hans Gal Preis für das Esmé Quartett
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (10.07.2020) Weiter...

Wiener Konzerthaus schlägt Alarm
Finanzielles Loch durch Corona-Pandemie (10.07.2020) Weiter...

Debut-Gesangswettbewerb findet statt
Neue Regelungen zum Schutz vor dem Coronavirus (09.07.2020) Weiter...

Nationaltheater Mannheim: Sanierung wird teurer
47 Millionen Euro mehr für Bauarbeiten am Theaterhaus (09.07.2020) Weiter...

Staatstheater Karlsruhe: Intendant auf dem Weg der Besserung?
Peter Spuhler verspricht mehr Transparenz (09.07.2020) Weiter...

Salzburger Festspiele: Erste Covid-19 Infektion
Mitarbeiterin mit positivem Corona-Test (09.07.2020) Weiter...

Unruhe am Staatstheater Karlsruhe
Schwere Vorwürfe gegen Intendant Peter Spuhler (08.07.2020) Weiter...

Theater Ulm trauert um Ex-Intendant
Pavel Fieber stirbt im Alter von 78 Jahren (08.07.2020) Weiter...

Kultur-Veranstaltungen bald teurer?
Brandenburgs Kulturministerin warnt vor steigenden Eintrittspreisen (08.07.2020) Weiter...

Berliner Gericht rehabilitiert Veranstaltungsmanager
Innensenator hatte Mitarbeiter auf Beschwerde Daniel Barenboims hin versetzen lassen (08.07.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/8 2020) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich