> > > Medienpreis Leopold verliehen
Donnerstag, 23. Januar 2020

Preisträger des Medienpreises Leopold 2019, © Heiderich/VdM

Preisträger des Medienpreises Leopold 2019, © Heiderich/VdM

Weitere Sonderpreise für mobile Anwendungen und Website

Medienpreis Leopold verliehen

Köln, . In der zwölften Ausgabe des alle zwei Jahre verliehenen Leopold-Medienpreises sind aus 120 Bewerbungen sieben Träger als Sieger hervor gegangen. Ausgezeichnet wurden die CDs "Die kleine Hexe" aus der Aktive Musik Verlagsgesellschaft, "Sonne, Mond und Abendstern" aus dem Argon Verlag, "Schneeflocken" aus der Edition See-Igel, "Zwerg Nase" aus der Reihe MBM Musikproduktionen/Coviello Classics, "Tanz den Spatz" von Oetinger Media, "Die Pecorinos" von Panama-Records sowie "Milos und die verzauberte Klarinette" von Yxalag/GermanPops Media. Darüber hinaus wurde der neue Sonderpreis Leopold Interaktiv verliehen. Ausgezeichnet wurden hier die mobilen Anwendungen "BandDings" und "KlangDings" und "Tongo Musik" von Firstconcert Productions. Darüber hinaus wurden die Webseite "WDR Klangkiste" des öffentlich-rechtlichen Senders WDR geehrt. Zusätzlich wurde der Sonderpreis Poldi von einer Kinderjury vergeben. Die Schüler hatten die CD "Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der nicht schlafen konnte" aus dem Oetinger Media Verlag ausgesucht.

Der Medienpreis gilt als eine der wichtigsten deutschen Auszeichnungen für Musiktonträger für Kinder. Dabei werden künstlerische und technische Qualität bewertet sowie Fantasie und Originalität. Auch eventuell vorhandene Begleitmedien wie Bücher oder Noten können in die Bewertung eingehen. Seit 1997 wird der Preis alle zwei Jahre vergeben. Den Juryvorsitz hatte in diesem Jahr Reinhart von Gutzeit, die Preisverleihung fand im Funkhaus in Köln statt. Überreicht wurden die Preise durch Ulrich Rademacher von Verband deutscher Musikschulen und Uta-Christina Biskup vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Bregenzer Festspielhaus von Vandalen beschädigt
Schaden in Höhe von mindestens 10.000 Euro (22.01.2020) Weiter...

Staatsoper Stuttgart: CDU will günstigere Alternativen prüfen
Bürgervotum nicht ausgeschlossen (21.01.2020) Weiter...

Theater Altenburg/Gera mit wachsenden Zuschauerzahlen
156.602 Zuschauer bei 879 Veranstaltungen (21.01.2020) Weiter...

Gewinner des Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerbs 2020 stehen fest
Preisträger in den Kategorien Gesang und Streichquartett (21.01.2020) Weiter...

Wiener Staatsoper: Sopranistin Linda Watson zur Kammersängerin ernannt
Verleihung des Titels in Anschluss an Lohengrin-Aufführung (21.01.2020) Weiter...

Unpünktlich: Dirigent Gergiev verpasst Staatsopern-Aufführung
Michael Güttler springt für überfälligen Maestro ein (21.01.2020) Weiter...

Vladimir Ashkenazy gibt Bühnenabschied bekannt
82-jähriger Musiker beendet Karriere mit sofortiger Wirkung (21.01.2020) Weiter...

Inge-Borkh-Preis für Mezzosopranistin Diana Haller
Verleihung im Rahmen des Festivals Rossini in Wildbad (20.01.2020) Weiter...

Sopranistin Theresa Pilsl mit Emmerich Smola Förderpreis ausgezeichnet
Auch Bariton Kubheka erhält mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung (20.01.2020) Weiter...

Silbermünze zum Jubiläum der Salzburger Festspiele
Münze Österreich bringt 20-Euro-Münze heraus (20.01.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2020) herunterladen (2483 KByte) Class aktuell (4/2019) herunterladen (4308 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Gaetano Donizetti: String Quartet No.5 in E minor - Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich