> > > IFPI veröffentlicht Studie zum Musikhörverhalten
Freitag, 7. August 2020

Ein Drittel der Jugendlichen nutzt angeblich nicht-lizensierte Musik

IFPI veröffentlicht Studie zum Musikhörverhalten

London, . Die International Federation of the Phonographic Industry (IFPI) hat in London die Untersuchung "Music Listening 2019" vorgestellt. Die Studie hatte untersucht, wie Menschen weltweit Musik hören und mit den Aufnahmen umgehen. Teilnehmer der Studie waren Konsumenten zwischen 16 und 64 Jahren in 21 ausgewählten Ländern, die für 92 Prozent des Musikabsatzes verantwortlich sind. Der Untersuchung zufolge hörten die Menschen über den Tag verteilt rund 2,6 Stunden Musik, das entspricht bei einer Länge von drei Minuten etwa 52 Titeln. Ältere Menschen würden sich der Studie des Interessenverbandes zufolge mehr und mehr Streamingplattformen zu, bislang nutzen angeblich 54 Prozent der 35- bis 64-Jährigen solche Angebote. Dies entspricht einem Anstieg um acht Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Bei den Jugendlichen zwischen 16 und 24 Jahren liegen ebenfalls bezahlte Streamingdienste mit 52 Prozent vorne, jedoch gaben 77 Prozent der Teilnehmer an, auch Videostreamingdienste zum Hören von Musik zu nutzen. 27 Prozent nutzten der Untersuchung zufolge auch unlizensierte Quellen für das Streaming, 23 Prozent laden die Titel herunter. In der Gruppe der Jugendlichen lag die Zahl bei 34 Prozent. Bei den Transportmedien liegt das Radio mit 29 Prozent vorn, gefolgt von mobilen Endgeräten mit 27 Prozent. Die meisten Menschen hören Musik im Auto (70 Prozent) oder zu Hause - 64 Prozent zur Entspannung, 51 Prozent zum Kochen oder Putzen.

Die International Federation of the Phonographic Industry wurde 1933 gegründet. Das Ziel des Phonoindustrieverbands ist die Wahrung der Urheberrechte von Musik auf internationaler Ebene und die Bekämpfung von Musikpiraterie. Der Sitz des Verbandes ist in London, doch er agiert weltweit als Dachorganisation nationaler Phonoverbände, in Deutschland ist dies der "Bundesverband Musikindustrie". Die IFPI vergibt den World Music Award und die IFPI Platinum Europe/Middle East Awards.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Plácido Domingo äußert sich zu Missbrauchsvorwürfen
Sänger will um seinen Ruf kämpfen (07.08.2020) Weiter...

Musikergewerkschaft will Privatisierung des NDR Chors verhindern
Proteste vor der Hamburger Elphilharmonie (07.08.2020) Weiter...

Studie: Abnehmen durch Musikhören?
Wissenschaftler messen Einfluss von Musik auf das Esstempo (07.08.2020) Weiter...

Corona-Pandemie: Konzerte in Frankreich vor dem Neustart
Veranstaltungen mit mehr als 5.000 Personen ab Mitte August (06.08.2020) Weiter...

Nürnberg weiter im Rennen um Europäische Kulturhauptstadt 2025
Investition in Bewerbung als mögliche Lösung nach Corona (05.08.2020) Weiter...

Österreichischer Cembalist Wolfgang Glüxam verstorben
Musiker wurde 62 Jahre alt (04.08.2020) Weiter...

Theater Augsburg legt Spielzeitbilanz vor
Zweigeteilte Bilanz für die Spielzeit 2019/20 (04.08.2020) Weiter...

Orgel von Notre-Dame wird nach Brand restauriert
Restaurierung soll bis 2024 dauern (03.08.2020) Weiter...

Youtube sperrt dänische Musik aus
Dänische Verwertungsgesellschaft KODA und Google können sich nicht einigen (03.08.2020) Weiter...

Hölderlin-Oper abgesagt
Veranstaltung zum 250. Geburtstag des Dichters auf 2022 verschoben (03.08.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/8 2020) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Hans Eklund: Symphony No.5 Quadri - Adagio ma non troppo. Poco masso

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich