> > > Kai Strobel gewinnt Schlagzeug-Konkurrenz beim ARD-Musikwettbewerb
Samstag, 19. Oktober 2019

1 / 3 >

Kai Strobel, © ARD Musikwettbewerb

Kai Strobel, © ARD Musikwettbewerb

Erster Preis ist mit 10.000 Euro dotiert

Kai Strobel gewinnt Schlagzeug-Konkurrenz beim ARD-Musikwettbewerb

München, . Kai Strobel (27) aus Deutschland hat das Finale der Schlagzeug-Konkurrenz beim diesjährigen Münchener ARD-Musikwettbewerb gewonnen. Zusätzlich zu seinem ersten Preis wurde er mit dem Publikumspreis (1.500 Euro) ausgezeichnet. Aurélien Gignoux (22, Frankreich/Schweiz) errang den mit 7.500 Euro dotierten zweiten Preis sowie den Sonderpreis für die beste Interpretation der Auftragskomposition "Klangsäulen für Schlagzeug solo" von Younghi Pagh-Paan. Der dritte Preis und ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro gingen an den 23-jährigen Chinesen Weiqi Bai.

Kai Strobel erhielt seinen ersten Unterricht bei Prof. Marta Klimasara in Stuttgart. Seit 2012 studiert Kai Strobel Schlagwerk an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz bei Prof. Leonhard Schmidinger und Prof. Bogdan Bacanu. Kai Strobel ist Laureat der Sommerakademie Universität Mozarteum Salzburg und trat im Rahmen der Salzburger Festspiele auf. Er errang zahlreiche Preise, u. a. den 1. Preis des TROMP Percussion Competition in Eindhoven, sowie den 1. Preis und den Publikumspreis bei der Percussive Linz Marimba Competition. Er war bereits 2014 Halbfinalist beim ARD Musikwettbewerb und ist Stipendiat der Deutschen Stiftung Musikleben und des Deutschen Musikwettbewerbs. Als Solist trat er unter anderem mit den Lübecker Philharmoniker, der Württembergischen Philharmonie Reutlingen und dem Asko-Schönberg Orchester auf. Neben seiner solistischen Laufbahn ist Kai darauf aus, die Möglichkeiten und die Einsetzbarkeit des Schlagwerks in zahlreichen Kammermusik-Formationen weiter auszubauen. Er spielte CD Aufnahmen mit dem Wave Marimba Quartet, Thomas Leleu und Kim Barbier, sowie mit Simon Höfele ein. Als Dozent und Solist gastierte Kai regelmäßig auf Musikfestivals in Frankreich, Kroatien, den Niederlanden, Österreich, Schweiz, Italien, Russland, Amerika und in Deutschland.

Der ARD-Musikwettbewerb wird seit 1952 jährlich veranstaltet und ist einer der größten internationalen Musikwettbewerbe. In jährlich wechselndem Turnus stehen unterschiedliche Instrumentalfächer bzw. Gesang im Zentrum des Wettbewerbs. Die Liste früherer Preisträger ist lang; ausgezeichnet wurden unter anderen Mitsuko Uchida, Francisco Araiza, Thomas Quasthoff, Yuri Bashmet, Christian Tetzlaff, Heinz Holliger, Maurice André, Sharon Kam und Peter Sadlo. Den Juryvorsitz für das Fach Cello hatte in diesem Jahr Lynn Harrell. In diesem Jahr gab es 590 Bewerbungen aus 50 Ländern und vier Kontinenten. Davon wurden 212 Musikerinnen und Musiker nach München eingeladen.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Elias David Moncado gewinnt 5. Violinwettbewerb Karol Lipinski
Erster Preis ist mit 20.000 Euro dotiert (18.10.2019) Weiter...

Händel-Haus Halle erwirbt Messiah-Handschrift
Vollständige italienische Übersetzung galt als verschollen (18.10.2019) Weiter...

Preis des Concertgebouw für Dirigent Jaap van Zweden
Niederländischer Dirigent wird für jahrelange Verbundenheit geehrt (18.10.2019) Weiter...

Anne-Sophie Mutter mit Praemium Imperiale ausgezeichnet
Preisgeld in Höhe von 15 Millionen Yen (17.10.2019) Weiter...

Valentin Egel gewinnt Dirigierwettbewerb Lovro Matacic
Erster Preis ist mit 10.000 Euro dotiert (17.10.2019) Weiter...

Innovationspreis für Württembergische Philharmonie Reutlingen
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (16.10.2019) Weiter...

Goldener Rathausmann der Stadt Wien für Tenor Jonas Kaufmann
Sänger startet Konzerttournee mit Musik aus dem Wiener Raum (16.10.2019) Weiter...

Europäische Kulturpreise für René Pape, Thomas Hampson, Nina Stemme und Simone Young
Auszeichnung ist undotiert (16.10.2019) Weiter...

DAAD-Preis für Flötist Jonathan Weiss
Auszeichnung ist mit 1.000 Euro dotiert (15.10.2019) Weiter...

Bayerischer Kunstförderpreis 2019 für Mirjam Mesak und Sara-Maria Saalmann
Preise sind mit 6.000 Euro dotiert (15.10.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2019) herunterladen (3600 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Fritz Volbach: Symphony No.33 in B minor - Adagio molto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich