> > > Festspiele Mecklenburg-Vorpommern mit zweitbester Jahresbilanz ihrer Geschichte
Dienstag, 2. Juni 2020

1 / 2 >

Abschlusskonzert Neubrandenburg, © Oliver Borchert

Abschlusskonzert Neubrandenburg, © Oliver Borchert

84.500 Besucher bei 152 Veranstaltungen

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern mit zweitbester Jahresbilanz ihrer Geschichte

Schwerin, . Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern haben ihre Bilanz des Sommers 2019 veröffentlicht. Zu den 152 Veranstaltungen an 83 Spielstätten kamen in diesem Jahr 84.500 Besucher. Dabei waren 78 der Konzerte vollständig ausverkauft. Eigenen Angaben zufolge haben die Festspiele damit ihr zweitbestes Ereignis seit der Gründung vor 29 Jahren verzeichnet. Intendant Markus Fein zog auch eine künstlerische Bilanz: "Der Festspielsommer 2019 war ein Festival der Entdeckungen, voller Innovationen und Experimente. Mit dem Detect Classic Festival sind wir zu neuen Ufern aufgebrochen und haben eine Verbindung zwischen klassischer und elektronischer Musik geschaffen, die so in Deutschland einzigartig ist. Mit den Vorpommerntagen haben wir erstmals einen noch stärkeren Fokus auf Spielstätten in der Region gelegt und eine einzigartige Kulturlandschaft porträtiert." Weitere Höhepunkte des Sommers waren die Konzerte mit Harriet Krjgh, Emmanuel Ax, Kent Nagano, Hilary Hahn und Omer Meir Wellber. Darüber hinaus verkündete das David Orlowsky Trio in Mecklenburg-Vorpommern seinen Bühnenabschied.

Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern finden seit 1990 jährlich über das Bundesland verteilt statt. Spielorte sind Parks, Schlösser, Burgen und Kirchen. Intendant ist seit 2014  Markus Fein. Das Festival verleiht neben den Konzerten jedes Jahr Nachwuchspreise.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Tonhalle Orchester Zürich musiziert wieder
Auftritte in reduzierter Form geplant (29.05.2020) Weiter...

Österreich: 1.000 Euro monatlich für freischaffende Künstler
Künstlersozialversicherungsfonds auf 90 Millionen Euro aufgestockt (29.05.2020) Weiter...

Wien: Musikverein und Konzerthaus kündigen Neustart an
Kleinere Programme ab Juni geplant (28.05.2020) Weiter...

Philharmonie Essen plant Wiedereröffnung für Juni
Alternativformate in kleinerem Rahmen (28.05.2020) Weiter...

GEMA erwirtschaftet erneut mehr als 1 Milliarde Euro
Interessenvertretung schüttet über 900 Millionen Euro an Mitglieder aus (28.05.2020) Weiter...

Klassik-Festival im Autokino
Corona kompatible Konzerte vor ungewohnter Kulisse (28.05.2020) Weiter...

Sperger Kontrabass-Wettbewerb wird auf 2022 verschoben
Online-Videos als Ersatz geplant (27.05.2020) Weiter...

Kostenexplosion bei Sanierung des Konzertsaals im Kieler Schloss
Ausgaben steigen um 50 Prozent (27.05.2020) Weiter...

Brandenburg will Corona-Regeln für Kultureinrichtungen lockern
80 Einrichtungen beantragen finanzielle Unterstützung (27.05.2020) Weiter...

Bayerische Landesregierung ermöglicht wieder Konzerte
Corona-Regelungen werden gelockert (27.05.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2020) herunterladen (3000 KByte) Class aktuell (1/2020) herunterladen (4180 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich