> > > Martijn Dendievel gewinnt Louis-Spohr-Wettbewerb
Dienstag, 10. Dezember 2019

1 / 2 >

Martijno Dendievel, © Wouter Maeckelberge

Martijno Dendievel, © Wouter Maeckelberge

Förderpreis ist mit 5.000 Euro dotiert

Martijn Dendievel gewinnt Louis-Spohr-Wettbewerb

Kassel, . Der Louis-Spohr-Wettbewerb hat seine diesjährigen Gewinner bekannt gegeben. Für die 25. Ausgabe war der Wettbewerb erstmals für Dirigenten ausgeschrieben worden. Sowohl der mit 5.000 Euro dotierte Förderpreis als auch der Publikumspreis gingen dabei an Martijn Dendievel. Die beiden weiteren Finalisten Alexander Letsch aus Weimar und Davide Guarneri aus Leipzig erhielten ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro. Die letzte Runde des Wettbewerbs war im Staatstheater Kassel ausgetragen worden.

Martin Dendievel wurde 1995 in Oostende in Belgien geboren. Zunächst spielte er Geige, wechselte dann jedoch zum Cello. Er erlernte außerdem Schlagzeug, Cembalo und Blockflöte. Im Alter von 14 Jahren wurde er am Königlichen Konservatorium in Brüssel aufgenommen. 2014 wechselte er an die Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar zu Nicolas Pasquet und Ekhart Wycik. Dendievel nahm mehrfach an Meisterkursen bei Bernard Haitink teil. Er organisierte das Festival for Minimal Music 2016. Im selben Jahr gab er bei der Uraufführung des Chorwerks „Cities – Springs of Diversities“ von Baudouin de Jaer sein Debüt als Dirigent im Palais des Beaux-Arts in Brüssel. Zeitgleich wurde er Gastdirigent des Akademischen Orchesters Halle, 2018 wurde er Assistenzdirigent beim Symponieorkest Vlaanderen. Ebenfalls 2018 erhielt Dendievel den ersten Preis beim Dirigierwettbewerb der mitteldeutschen Musikhochschulen, außerdem zeichnete ihn die Musikhochschule Weimar mehrfach aus. Dendievel trat  bereits mit dem Antwerp Symphony Orchestra, der Jenaer Philharmonie, der Thüringer Philharmonie Gotha Eisenach und der Philharmonie Baden-Baden auf.

Der jährlich stattfindende Louis-Spohr-Wettbewerb richtet sich an Amateure in Form von Laien, Schülern oder Studenten. Der Förderpreis wird gestiftet von der Louis-Spohr-Stiftung, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die musikalische Bildung und Erziehung im Sinne des Komponisten Louis Spohr (1784-1859) zu unterstützen. Im 25. Jubiläumsjahr richtete sich der Wettbewerb erstmals an Dirigenten zwischen 22 und 32 Jahren. Den Juryvorsitz hatte Francesco Angelico.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Wiener Konzerthaus mit positiver Bilanz
Erstmals seit 2011/12 kein Besucherrekord (10.12.2019) Weiter...

Mehr Geld für Hessische Staatstheater
Steigerung der Subventionen auf 128 Millionen Euro geplant (09.12.2019) Weiter...

KI-Software soll Beethovens 10. Sinfonie vollenden
Uraufführung im Rahmen des anstehenden Beethoven-Jahres geplant (09.12.2019) Weiter...

Zwei Gewinner beim Kammermusikpreis der Polytechnischen Gesellschaft
Sieger-Ensembles erspielen sich ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro (09.12.2019) Weiter...

Auszeichnung für Komponistin Olga Neuwirth
Komponistin erhält Österreichisches Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst (09.12.2019) Weiter...

Tobias Wögerer gewinnt Mitteldeutschen Dirigierwettbewerb
Weimarer Studenten erneut auf den ersten Plätzen (06.12.2019) Weiter...

Stiftung Mozarteum erhält wertvolle Mozart-Autographe
Dokumente sowie Haarbüschel aus Besitz von Carl Wilhelm Doell (06.12.2019) Weiter...

Royal Opera House und Metropolitan Opera trennen sich von Tenor Vittorio Grigolo
Ermittlungen zu Belästigungsvorwürfen abgeschlossen (06.12.2019) Weiter...

Theater und Orchester Bielefeld: Ehemaliger Intendant Bruns gestorben
Theaterleiter wurde 84 Jahre alt (05.12.2019) Weiter...

Wiener Staatsoper: Gemälde des Eisernen Vorhangs für 96.000 Euro versteigert
Rekordergebnis für Künstlerin Martha Jungwirth (05.12.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2019) herunterladen (4454 KByte) Class aktuell (4/2019) herunterladen (4308 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich