> > > Musikpreis der Jürgen Ponto-Stiftung für das Goldmund Quartett
Dienstag, 18. Februar 2020

Auszeichnung ist mit 60.000 Euro dotiert

Musikpreis der Jürgen Ponto-Stiftung für das Goldmund Quartett

Andernach, . Der Musikpreis der Jürgen Ponto-Stiftung geht im kommenden Jahr an das Goldmund Quartett. Die Findungskommission begründete ihre Auswahl mit der vielversprechenden Entwicklung des Ensembles: "Es hat sich Zeit gelassen, einen eigenen Klang zu entwickeln, der inzwischen absolute Podiumsreife erlangt hat." Das Goldmund Quartett sei in jeder musikalischen Epoche zuhause und belege seinen guten Ruf inzwischen auch auf internationaler Ebene. Der Preis ist mit 60.000 Euro dotiert und geht mit Konzertauftritten beim Beethovenfest Bonn, beim Schleswig-Holstein Musik Festival, beim Kissinger Sommer und beim Heidelberger Frühling einher. Die Preisverleihung findet Ende März 2020 statt.

Das Goldmund Quartett wurde 2009 in München gegründet. Es besteht aus Florian Schötz, Pinchas Adt, Christoph Vandory und Raphael Paratore. Gemeinsam besuchten sie Kurse bei Mitgliedern des Alban Berg Quartetts, Günter Pichler und dem Artemis Quartett. Die vier Musiker sind international unterwegs, so traten sie beim Festival Aix-en-Provence, dem Heidelberger Frühling, dem Musik- und Tanzfestival Granada und beim Schleswig-Holstein Musik Festival auf. Das Quartett erhielt bereits den zweiten Preis und einen Sonderpreis bei der Wigmore Hall String Competition 2018 sowie den ersten Preis und einen Sonderpreis bei der Melbourne Chamber Music Competition 2018. Vom Freistaat Bayern erhielt das Goldmund Quartett einen  Kunstförderpreis. Für die kommende Saison 2019/20 wurde das Ensemble von der European Concert Hall Organisation als "Rising Star" zu einer Tournee eingeladen.

Die 1977 gegründete Jürgen-Ponto-Stiftung unterstützt seit 35 Jahren den künstlerischen Nachwuchs in Deutschland. Der Preis für Kammermusik soll in Zukunft an Musiker unter 30 Jahren und im zweijährigen Turnus vergeben werden. Der letzte Preisträger im Jahr 2018 war das Vision String Quartet.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Dirigent, Pianist und Komponist Reinbert de Leeuw gestorben
Musiker wurde 81 Jahre alt (17.02.2020) Weiter...

Oper Bonn: Marode Fassade bröckelt
Sicherheitsnetz soll Passanten schützen (17.02.2020) Weiter...

Wiener Staatsoper legt Bilanz für Spielzeit 2018/19 vor
638.002 Besucher in 384 Aufführungen (14.02.2020) Weiter...

Coronavirus: ORF Radio-Symphonieorchester sagt Asientournee ab
Ersatztermine nicht erwähnt (14.02.2020) Weiter...

Staatstheater Cottbus: Mehr Geld für Mitarbeiter
Letztmalige Verlängerung des Haustarifvertrags (14.02.2020) Weiter...

Thierry Scherz Preis für Jean-Paul Gasparian
André-Hoffmann-Preis geht an Aaron Pilsan (14.02.2020) Weiter...

Theater Luzern mit höherer Auslastung in der Spielzeit 2018/19
Fast 62.800 Besucher bei 348 Veranstaltungen (13.02.2020) Weiter...

Wiener Staatsoper: Experten sollen neues Konzept für Ballettakademie erarbeiten
Schülerwohl als oberste Priorität (13.02.2020) Weiter...

Komponist Sergej Slonimski gestorben
Musiker wurde 87 Jahre alt (13.02.2020) Weiter...

Wuppertaler Bühnen in Geldnot
Droht im kommenden Sommer die Insolvenz? (13.02.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2020) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Milan Mihajlovic: Elegy for strings

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich