> > > Telemann-Preis 2020 für Dorothee Oberlinger
Montag, 16. September 2019

1 / 6 >

Dorothee Oberlinger, © Johannes Ritter

Dorothee Oberlinger, © Johannes Ritter

Auszeichnung ist mit 2.500 Euro dotiert

Telemann-Preis 2020 für Dorothee Oberlinger

Magdeburg, . Die Flötistin Dorothee Oberlinger wird im nächsten Jahr mit dem Georg-Philipp-Telemann-Preises ausgezeichnet. Geehrt werden soll damit ihre "herausragende und beispielgebende" Auseinandersetzung mit dem Werk des Komponisten. Sowohl als Solistin wie als Ensembleleiterin und Musikpädagogin gehöre die Musik Telemanns zu ihrem Standardrepertoire: Oberlinger zeige "eindrucksvoll eine persönliche Faszination gegenüber Telamann als Impulsgeber und europäisch-weltoffene Persönlichkeit". Die Findungskommission lobte vor allem, wie die Musikerin Telemanns Einfallsreichtum und Maßstäbe "stets energiegelanden und dabei einfühlsam […]" sowie mit "‘singender‘ Tongebung, mitreisend virtuosem Spiel, Witz und außergewöhnlicher Musikalität" weitergebe. Die Ehrung soll Mitte März kommenden Jahres im Magdeburger Rathaus stattfinden, überreicht wird die Auszeichnung durch Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD).

Dorothee Oberlinger wurde in Aachen geboren. Nach der Schule studierte sie neben Germanistik auch Blockflöte und Schulmusik in Köln, Amsterdam und Mailand. Nachdem sie 1997 beim Wettbewerb Society of Record Players/Moeck Competition gewann, begannen ihre Auftritte als Solistin. Im Jahr 2000 gründete sie das Ensemble 1700. 2004 wurde sie zur Professorin der Universität Mozarteum Salzburg ernannt, heute leitet sie dort das Institut für Alte Musik. 2009 wurde sie zusätzlich Intendantin der Arolser Barockfestspiele. Seit 2011 ist sie außerdem als Dirigentin tätig. 2018 wurde sie zur künstlerischen Leiterin der Musikfestspiele Potsdam Sanssouci ernannt. Musikalisch befasst sie sich neben klassischen Werken auch mit neuer Musik sowie Pop-Musik. Oberlinger gewann mehrfach den ECHO Klassik, darüber hinaus wurde sie 2012 mit dem Diapason d’Or auszeichnet. 2017 war sie Telemann-Botschafterin des Jahres für das Telemannstädte-Netzwerk.

Der Georg-Philipp-Telemann-Preis der Landeshauptstadt Magdeburg wird seit 1987 jährlich vergeben. Er wird für besondere Leistungen bei Interpretation, Erforschung und Pflege des Lebens und Werks Georg Philipp Telemanns an Einzelpersonen, Ensembles oder Institutionen verliehen. Der Preis besteht aus einer Urkunde, dem Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro und einer Bronzeplakette. Die Preisverleihung findet jeweils im Umfeld des Geburtstages von Georg Philipp Telemann statt. Frühere Preisträger waren unter anderen Klaus Mertens, Ludwig Güttler, Nikolaus Harnoncourt, Hermann Max, René Jacobs, Martin Ruhnke, Wolf Hobohm, Paul Dombrecht, Burkhard Schmilgun und Thomaskantor Gotthold Schwarz.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Georg Philipp Telemann
Portrait René Jacobs

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Cellist Friedrich Thiele erspielt sich 2. Preis beim ARD-Musikwettbewerb
Deutscher Nachwuchsmusiker gewinnt auch Publikumspreis (16.09.2019) Weiter...

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern mit zweitbester Jahresbilanz ihrer Geschichte
84.500 Besucher bei 152 Veranstaltungen (16.09.2019) Weiter...

Deutsche Fagottisten mit Doppelerfolg beim ARD-Musikwettbewerb
Mathis Stier und Theo Plath erspielen sich 2. und 3. Preis (16.09.2019) Weiter...

Laurens de Man gewinnt Silbermann-Orgelwettbewerb in Freiberg
Erster Preis ist mit 7.000 Euro dotiert (15.09.2019) Weiter...

Faust-Theaterpreis gibt Nominierungen bekannt
Roberto Ciulli wird für sein Lebenswerk geehrt (13.09.2019) Weiter...

Festspiele Erl: Justizministerium verlangt weitere Ermittlungen
Abgleich mit Gleichbehandlungskommission steht noch aus (13.09.2019) Weiter...

Leipziger Thomanerchor: Erstmals Vorsingen für Mädchen
Berliner Rechtsanwältin gibt nicht auf (12.09.2019) Weiter...

Théo Schmitt gewinnt Schweizerischen Dirigentenwettbewerb
Waadtländer Musiker ausgezeichnet (12.09.2019) Weiter...

Klarinettist Joe Christophe gewinnt beim ARD-Musikwettbewerb
Franzose gewinnt auch den Preis für die beste Interpretation des Auftragswerkes (12.09.2019) Weiter...

Mezzosopranistin Dolora Zajick beendet ihre Opernkarriere
Letzte Auftritte für Frühjahr 2020 angekündigt (12.09.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (8/2019) herunterladen (3670 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich