> > > Internationale Konferenz mit Ausnahmeregelung für Musikinstrumente
Montag, 16. September 2019

Erleichterungen für Musiker auf Konzertreisen

Internationale Konferenz mit Ausnahmeregelung für Musikinstrumente

Genf, . Auf der Konferenz der Mitgliedsstaaten der "Convention on International Trade in Endangered Species of Wild Fauna and Flora" (CITES) in Genf ist eine Ausnahmeregelung für Musikinstrumente im Bereich Artenschutz beschlossen worden. Demnach sollen künftig fertige Musikinstrumente, -teile und fertiges Zubehör auch ohne artenschutzrechtliche Genehmigungen handelbar sein, wenn die Materialien roh unter Artenschutz stehen wie beispielsweise Tropenhölzer. Ausgeschlossen bleiben lediglich Rio Palisander, Thailändischer Palisander sowie von Mammuts stammendes Elfenbein. Neben dem Kauf und Verkauf erleichtert diese Klausel künftig auch das Reisen mit einem Instrument. Den Antrag für diese Regelung hatten die EU und Kanada  gestellt. Über den Beschluss hinaus wurde festgelegt, über die kommenden drei Jahre eine Studie zu weiteren möglichen Verbesserungen zu erstellen.

Erfreut reagierte auf die neuen Beschlüsse unter anderem Daniel Knöll, Geschäftsführer der Society Of Music Merchants: "Das ist ein großer Erfolg für die CITES Working Group der Musikinstrumentenbranche, unsere engagierten Mitglieder und unseren Verband, der sich kontinuierlich für eine Ausnahmeregelung bei den ... Behörden eingesetzt hat - und eine große Erleichterung für die gesamte Musikinstrumentenbranche".

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Cellist Friedrich Thiele erspielt sich 2. Preis beim ARD-Musikwettbewerb
Deutscher Nachwuchsmusiker gewinnt auch Publikumspreis (16.09.2019) Weiter...

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern mit zweitbester Jahresbilanz ihrer Geschichte
84.500 Besucher bei 152 Veranstaltungen (16.09.2019) Weiter...

Deutsche Fagottisten mit Doppelerfolg beim ARD-Musikwettbewerb
Mathis Stier und Theo Plath erspielen sich 2. und 3. Preis (16.09.2019) Weiter...

Laurens de Man gewinnt Silbermann-Orgelwettbewerb in Freiberg
Erster Preis ist mit 7.000 Euro dotiert (15.09.2019) Weiter...

Faust-Theaterpreis gibt Nominierungen bekannt
Roberto Ciulli wird für sein Lebenswerk geehrt (13.09.2019) Weiter...

Festspiele Erl: Justizministerium verlangt weitere Ermittlungen
Abgleich mit Gleichbehandlungskommission steht noch aus (13.09.2019) Weiter...

Leipziger Thomanerchor: Erstmals Vorsingen für Mädchen
Berliner Rechtsanwältin gibt nicht auf (12.09.2019) Weiter...

Théo Schmitt gewinnt Schweizerischen Dirigentenwettbewerb
Waadtländer Musiker ausgezeichnet (12.09.2019) Weiter...

Klarinettist Joe Christophe gewinnt beim ARD-Musikwettbewerb
Franzose gewinnt auch den Preis für die beste Interpretation des Auftragswerkes (12.09.2019) Weiter...

Mezzosopranistin Dolora Zajick beendet ihre Opernkarriere
Letzte Auftritte für Frühjahr 2020 angekündigt (12.09.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (8/2019) herunterladen (3670 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Cipriano de Rore: Missa Vivat Felix Hercules & Motets - Gaude, Maria Virgo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich