> > > Young Euro Classic Festival feiert Jubiläum mit Besucherrekord
Samstag, 24. August 2019

1 / 5 >

Bundesjugendorchester, © Kai Bienert

Bundesjugendorchester, © Kai Bienert

27.000 Gäste zum 20-jährigen Bestehen

Young Euro Classic Festival feiert Jubiläum mit Besucherrekord

Berlin, . Das Berliner Festival "Young Euro Classic" hat im Jahr des 20. Jubiläums einen Besucherrekord aufgestellt: In den rund zwei Wochen besuchten eigenen Angaben zufolge rund 27.000 Menschen die Veranstaltungen junger Orchester aus aller Welt. Eine wichtige Rolle spielte in diesem Jahr der Komponist Ludwig van Beethoven: Alle neun Symphonien wurden im Rahmen des Festivals aufgeführt. Weitere Höhepunkte des Festivals waren ein Mitsingkonzert und der Auftritt des eigens dafür gegründeten Festivalorchesters Griechenland-Deutschland unter der Leitung von Christoph Eschenbach. Für Kinder gab es außerdem Workshops mit Musik während für Jugendliche und Erwachsene das Thema "Europa" auf die Agenda gesetzt worden war. Der diesjährige mit 5.000 Euro dotierte Europäische Komponistenpreis ging an den Portugiesen João Godinho und sein Werk "Alcance I Reach". Das Stück hatte der Komponist für das Jovem Orquestra Portuguesa und das Ensemble Notas de Contacto geschrieben. Dieter Rexroth, künstlerischer Leiter des Festivals, zog ein positives Fazi und zeigte sich beeindruckt, welche "Qualität die weltweite Jugendorchesterszene im Jubiläumsjahr von Young Euro Classic auf die Bühne gebracht hat".

Das Young Euro Classic ist ein seit 2000 vom Deutschen Freundeskreis Europäischer Jugendorchester e. V. organisiertes Musikfestival in Berlin. Es findet jährlich im Konzerthaus der Stadt statt, Teilnehmer sind internationale Jugendsinfonieorchester. Jedes Jahr wird anläßlich des Treffens auch der mit 5.000 Euro dotierte Europäische Komponistenpreis verliehen. Die Leitung des Festivals obliegt derzeit Dr. Gabriele Minz, künstlerischer Leiter ist Prof. Dr. Dieter Rexroth. Im kommenden Jahr findet das Festival von Ende Juli bis Anfang August statt.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Betrug II: Ehemalige Burgtheater-Chefin vor Gericht
Silvia Stantejsky muss sich gegen Vorwurf der Veruntreuung verteidigen (23.08.2019) Weiter...

Süddeutsche Zeitung rudert zurück: Keine Stimmbandoperation bei Jonas Kaufmann
Blatt nimmt Behauptung zurück (23.08.2019) Weiter...

Polnische Verdienstmedaille für Theodor Kanitzer
Präsident der Chopin Gesellschaft bei Chopin-Festival ausgezeichnet (22.08.2019) Weiter...

Österreichischer Staatspreis für Komponist Thomas Larcher
Auszeichnung ist mit 30.000 Euro dotiert (22.08.2019) Weiter...

Salzburger Osterfestspiele: Bachler versus Thielemann
Sitzung des Aufsichtsrates soll Unklarheiten klären (22.08.2019) Weiter...

Pianist Perahia erkrankt
Emanuel Ax und Jan Lisiecki übernehmen Konzerte (22.08.2019) Weiter...

Komponist Julien Gauthier von Bär getötet
Französisch-kanadischer Musiker hatte Naturgeräusche aufnehmen wollen (21.08.2019) Weiter...

Sopranistin Adelaida Negri gestorben
Sängerin wurde 75 Jahre alt (21.08.2019) Weiter...

Gutachten sorgt für Entlastung im Fall von Regisseur Kirill Serebrennikow
Künstlergruppe soll keine Fördergelder veruntreut haben (20.08.2019) Weiter...

Christoph Eschenbach wird Ehrenprofessor des Landes Schleswig-Holstein
Regierung honoriert Engagement für das Schleswig-Holstein Musik Festival (20.08.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte) Class aktuell (2/2019) herunterladen (4851 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Antonín Dvorák: String Quartet B 57 in E major op.80 - Finale. Allegro con brio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich