> > > Hugo-Wolf-Medaille für Sopranistin Gundula Janowitz
Sonntag, 8. Dezember 2019

1 / 3 >

Gundula Janowitz, © Hugo Wolf Akademie

Gundula Janowitz, © Hugo Wolf Akademie

Auszeichnung wird bei Konzertmatinee verliehen

Hugo-Wolf-Medaille für Sopranistin Gundula Janowitz

Stuttgart, . Die österreichische Sopranistin Gundula Janowitz erhält die diesjährige Hugo-Wolf-Medaille. Dies gab die Hugo-Wolf-Akademie heute bekannt. Die Sängerin wird den Preis im Herbst im Rahmen einer festlichen Konzertmatinee in der Stuttgarter Oper erhalten. Auftreten werden dabei Juliane Banse, Benjamin Appl und Wolfram Rieger, der den Preis 2017 zusammen mit Bariton Thomas Hampson erhalten hatte. Die Laudatio auf Janowitz wird Musikpublizist Wilhelm Sinkovicz halten.

Gundula Janowitz wurde am 2. August 1937 in Berlin geboren. Sie studierte bei Herbert Thöny am Konservatorium in Graz und begann ihre Bühnenkarriere Ende der 1950er Jahre. 1960 sang sie erstmals bei den Bayreuther Festspielen, woraufhin sie von Herbert von Karajan an die Wiener Staatsoper engagiert wurde. Dort blieb sie bis 1990 Mitglied des Ensembles. Janowitz trat international u. a. beim Festival d’Aix-en-Provence, bei den Salzburger Festspielen, dem Glyndebourne Festival sowie an der Metropolitan Opera in New York, der Mailänder Scala, der Pariser Oper und am Londoner Covent Garden auf. 1990 verabschiedete sie sich von der Bühne und wurde kurzzeitig Operndirektorin in Graz. Außerdem arbeitete sie als Gesangspädagogin. Für ihre Arbeit erhielt sie 1963 die Richard Wagner-Medaille Bayreuth und wurde 1967 zur Österreichischen Kammersängerin ernannt. 1974 erhielt sie denselben Ehrentitel in Berlin. Im Jahr 2000 erhielt sie das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst erster Klasse, außerdem 2003 das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien.

Die Internationale Hugo-Wolf-Akademie wurde 1894 von Hugo Faißt, einem Freund des Komponisten, gegründet. Seit 2008 wird die Hugo-Wolf-Medaille von der Akademie verliehen. Zu den bisherigen Preisträgern zählen unter anderen Elly Ameling, Dietrich Fischer-Dieskau, Peter Schreier, Christa Ludwig, Brigitte Fassbaender, Wolfram Rieger und Thomas Hampson.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Hugo Wolf
Portrait Thomas Hampson
Portrait Christa Ludwig

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Stiftung Mozarteum erhält wertvolle Mozart-Autographe
Dokumente sowie Haarbüschel aus Besitz von Carl Wilhelm Doell (06.12.2019) Weiter...

Royal Opera House und Metropolitan Opera trennen sich von Tenor Vittorio Grigolo
Ermittlungen zu Belästigungsvorwürfen abgeschlossen (06.12.2019) Weiter...

Theater und Orchester Bielefeld: Ehemaliger Intendant Bruns gestorben
Theaterleiter wurde 84 Jahre alt (05.12.2019) Weiter...

Wiener Staatsoper: Gemälde des Eisernen Vorhangs für 96.000 Euro versteigert
Rekordergebnis für Künstlerin Martha Jungwirth (05.12.2019) Weiter...

Lucerne Festival: Ergebnis zu Mobbinguntersuchungen liegt vor
Vorwürfe werden durch Gutachten entkräftet (05.12.2019) Weiter...

Staatstheater Kassel: Bühnentechnik muss saniert werden
Kosten werden auf 20 Millionen Euro geschätzt (05.12.2019) Weiter...

Rechnungshof rügt Staatstheater Wiesbaden
Mehr Ausgabendisziplin gefordert (05.12.2019) Weiter...

Staatsminister Stibler will Münchner Konzertsaal nach Mariss Jansons benennen
Bau des neuen Konzertsaals soll in einigen Jahren beginnen (05.12.2019) Weiter...

Großer Kulturpreis für Choreograf Martin Schläpfer
Auszeichnung ist mit 30.000 Schweizer Franken dotiert (04.12.2019) Weiter...

Wiener Staatsoper: Original-Bild des Eisernen Vorhangs wird versteigert
Werk wird auf 60.000 bis 100.000 Euro geschätzt (04.12.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2019) herunterladen (4454 KByte) Class aktuell (4/2019) herunterladen (4308 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Richard Strauss: Symphony op.12 in F minor - Finale. Allegro assai, molto appasionato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich