> > > NRW: Geldsegen für freie Musikensembles
Freitag, 10. Juli 2020

Gesamtsumme des Förderprogramms soll bis 2022 steigen

NRW: Geldsegen für freie Musikensembles

Düsseldorf, . In Nordrhein-Westfalen hat das Ministerium für Kultur und Wissenschaft die Förderung von 22 freien Musikensembles beschlossen. Dies soll im Rahmen der "Stärkungsintitative Kultur" geschehen. Die Gelder, die die Ensembles unterschiedlicher musikalischer Bereiche erhalten sollen, liegen zwischen 40.000 und 300.000 Euro. Der höchste Betrag geht an das ConcertoKöln. Die Finanzierung durch das Land soll eine langfristige Planung ermöglichen und die Musiker entlasten. Bis 2022 wollen die Regierung und die zuständige Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos) die Gesamtsumme des Förderprogramms auf 2,15 Millionen Euro erhöhen. Außerdem sollen jedes Jahr neue Ensembles zur Förderung hinzukommen.

Im Zuge der "Stärkungsinitiative Kultur" soll der Kulturetat des Landes bis 2022 von 200 auf 300 Millionen Euro anwachsen. Das Förderprogramm „Neue Wege“ ist Teil der dort verankerten Neustrukturierung der Förderung für kommunale Theater und Orchester. Das Projekt wird zwischen 2019 und 2022 die Einrichtungen bei ihrer künstlerischen Profilbildung finanziell unterstützen. Die Theater sollen damit ermutigt werden, "einen höheren Grad an Exzellenz zu erlagen, auf der Basis des Bestehenden Neues zu entwickeln, das nachhaltig Wirkung entfaltet".

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Hans Gal Preis für das Esmé Quartett
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (10.07.2020) Weiter...

Wiener Konzerthaus schlägt Alarm
Finanzielles Loch durch Corona-Pandemie (10.07.2020) Weiter...

Debut-Gesangswettbewerb findet statt
Neue Regelungen zum Schutz vor dem Coronavirus (09.07.2020) Weiter...

Nationaltheater Mannheim: Sanierung wird teurer
47 Millionen Euro mehr für Bauarbeiten am Theaterhaus (09.07.2020) Weiter...

Staatstheater Karlsruhe: Intendant auf dem Weg der Besserung?
Peter Spuhler verspricht mehr Transparenz (09.07.2020) Weiter...

Salzburger Festspiele: Erste Covid-19 Infektion
Mitarbeiterin mit positivem Corona-Test (09.07.2020) Weiter...

Unruhe am Staatstheater Karlsruhe
Schwere Vorwürfe gegen Intendant Peter Spuhler (08.07.2020) Weiter...

Theater Ulm trauert um Ex-Intendant
Pavel Fieber stirbt im Alter von 78 Jahren (08.07.2020) Weiter...

Kultur-Veranstaltungen bald teurer?
Brandenburgs Kulturministerin warnt vor steigenden Eintrittspreisen (08.07.2020) Weiter...

Berliner Gericht rehabilitiert Veranstaltungsmanager
Innensenator hatte Mitarbeiter auf Beschwerde Daniel Barenboims hin versetzen lassen (08.07.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/8 2020) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Henri Marteau: Clarinet Quintet op.13 - Allegro moderato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich