> > > Valeriia Saviskaia gewinnt Belvedere-Gesangswettbewerb
Dienstag, 12. November 2019

Erster Preis ist mit 7.000 Euro dotiert

Valeriia Saviskaia gewinnt Belvedere-Gesangswettbewerb

Villach, . Im österreichischen Villach ist der Hans Gabor Belevedere Gesangswettbewerb zu Ende gegangen. Den mit 7.000 Euro dotierten ersten Preis gewann die russische Sopranistin Valeriia Saviskaia. Darüber hinaus wurde sie mit dem Medienpreis (1.500 Euro) ausgezeichnet und erhielt ein  Engagement an der Deutschen Oper Berlin und dem Theater Dortmund. Der mit 3.500 Euro dotierte zweite Preis und der Hans Gabor Preis gingen an den südafrikanischen Tenor Boikhutso Metsileng. Außerdem gewann er ein Engagement am Royal Opera House Covent Garden. Die slowakische Sopranistin Slávka Zámecníková erreichte den dritten Platz und kann sich über ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro freuen. Weitere Sonderpreise gingen an Masabane Cecilia Rangwanasha und Egor Zhuravskii: Die südafrikanische Sopranistin gewann sowohl den mit 2.000 Euro dotierten Publikumspreis und den Rising Star Award, der ein Engagement beim Musikfestival Carinthischer Sommer beinhaltet; der russische Tenor erhielt den Will Keune Preis, der mit 500 Euro dotiert ist. Das Preisträgerkonzert fand am vergangenen Sonntag statt. Es war gleichzeitig das Eröffnungskonzert für das Musikfestival Carinthischer Sommer, das in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag feiert.

Der Internationale Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerb wurde 1982 von Hans Gabor gegründet. Dabei treten die Sänger in den Sparten Oper und Operette gegeneinander an. Bis 2012 fand der Wettbewerb in Wien statt, seit 2013 finden die Finalrunden abwechselnd an unterschiedlichen Orten statt. 2019 wurde der Wettbewerb zum 38. Mal abgehalten. Die Jury bestand aus John Mordler, Heribert Germeshausen, David Gowland, Toni Gradsack, Olga Kapanina, Guntars Kirsis, Guy Montavon, Hein Mulders, Bjorn Peters, Christina Scheppelmann, Florian Scholz, Christoph Seuferle, Alard von Rohr und Diana Zola. Zu den früheren Gewinnern zählen u. a. Elina Garanca, Angela Gheorghiu, Angela Meade und Stuart Skelton.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Internationale Bodensee-Konferenz vergibt Förderpreise
Sieben Preisträger im Bereich Neue Musik geehrt (12.11.2019) Weiter...

Klassik-Streamingdienst Grammofy macht endgültig dicht
Zusammenarbeit mit Spotify nicht erfolgreich (12.11.2019) Weiter...

Faust-Theaterpreis 2019 in Kassel verliehen
Roberto Ciulli für Lebenswerk geehrt (11.11.2019) Weiter...

Entscheidung im Gerichtsverfahren um Elfenbein-Tastatur
Klavierbesitzer gewinnt Prozess gegen Landratsamt Starnberg (11.11.2019) Weiter...

Dirigent Werner Andreas Albert gestorben
Musiker wurde 84 Jahre alt (11.11.2019) Weiter...

Zwei Gewinner beim Genfer Kompositionswettbewerb
Auszeichnung ist mit 15.000 Schweizer Franken dotiert (11.11.2019) Weiter...

Pergamenschikow-Preis für Trio Tempestoso
Auszeichnung ist mit Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro und Erteilung eines Kompositionsauftrags verbunden (08.11.2019) Weiter...

Klagenfurter Theater Opfer eines Hackerangriffs
Ausfall des Online-Verkaufssystems (08.11.2019) Weiter...

Beethoven-Ring 2019 für Sopranistin Nicola Heinecker
Vereinsmitglieder votieren für neue Preisträgerin (08.11.2019) Weiter...

Konzerthaus Wien: Sexspielzeug sorgt für Bombenalarm
Aufführung musste nicht unterbrochen werden (08.11.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2019) herunterladen (4454 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Pierantonio Tasca: A Santa Lucia

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich