> > > Komponist Iván Eröd verstorben
Mittwoch, 17. Juli 2019

1 / 3 >

Wiener Staatsoper, © Manuela Bachmann

Wiener Staatsoper, © Manuela Bachmann

Musiker wurde 83 Jahre alt

Komponist Iván Eröd verstorben

Wien, . Nachdem er noch vor einigen Tagen mit der Goldmedaille des Kennedy Centers ausgezeichnet worden war, ist der Komponist Iván Eröd im Alter von 83 Jahren gestorben, so eine Meldung der Wiener Staatsoper. Der Musiker verstarb in einem Wiener Krankenhaus.

Iván Eröd wurde am 2. Januar 1936 in Budapest geboren. Er studierte zwischen 1951 und 1956 an der Musikhochschule „Ferenc Liszt“ in Budapest Klavier und Komposition. Unterrichtet wurde er von Pál Kadosa und Ferenc Szabó. Nach dem gescheiterten ungarischen Volksaufstand 1956 zog er nach Österreich, wo er nach einer kurzen Zeit aus dem Flüchtlingslager ausriss und sich in Wien niederließ. Eröd erhielt ein US-amerikanisches Stipendiums und konnte so von 1957 bis 1961 an der Wiener Musikakademie sein Studium bei Richard Hauser, Karl Schiske und Hanns Jelinek fortsetzen. 1960 gab er seinen ersten Soloabend im Wiener Brahms-Saal der Gesellschaft der Musikfreunde. Es folgten international noch rund 500 Auftritte. Nach dem Studium war er bis 1968 Solorepetitor und Studienleiter der Wiener Staatsoper und der Wiener Festwochen. Danach übernahm er einen Lehrauftrag an der Grazer Musikhochschule, den er bis 1989 ausführte, ab 1975 als Professor für Komposition und Musiktheorie. Ab 1989 lehrte Eröd als Professor an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Außerdem war er ab 2009 Mitgleid der Széchenyi Akademie der Künste. 1970 wurde Eröd der Staatspreis für Musik verliehen, später erhielt er den Preis der Stadt Wien für Musik (1986), das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien (2001) sowie das Große Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich. Eröds drei Söhne sind ebenfalls Musiker. Eröd starb im Juni 2019 in Wien.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Weikersheim: Tauberphilharmonie eröffnet
Kosten für das 650 Besucher fassende Konzerthaus bei rund 14 Millionen Euro (17.07.2019) Weiter...

Theater Konstanz: Einsturzgefahr beeinflusst Spielplan
Probengebäude unterspült (17.07.2019) Weiter...

Tonhalle Düsseldorf steigert Besucherzahlen
Bei einzelnen Konzertreihen bis zu 66 Prozent mehr Zuschauer (17.07.2019) Weiter...

Neues Konzerthaus für Ostrava
Konzertsaal soll 60 Millionen Euro kosten (16.07.2019) Weiter...

Festspiele Erl: Erleichterung bei Künstlerinnen
Betroffene Frauen fühlen sich durch Gutachten bestätigt (16.07.2019) Weiter...

Bass Joseph Rouleau gestorben
Sänger wurde 90 Jahre alt (15.07.2019) Weiter...

Meistersinger-Medaille für Tenor Jonas Kaufmann
Sänger setzt bei Verdi-Opernproduktion aus (15.07.2019) Weiter...

Nürnberger Orgelwoche mit Besucherrekord
15.000 Besucher in 45 Veranstaltungen (15.07.2019) Weiter...

Deutsche Kammerphilharmonie mit Rheingau Musik Preis 2019 ausgezeichnet
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (15.07.2019) Weiter...

Semperoper Dresden zieht positives Resümee der vergangenen Spielzeit
290.000 Besucher bei 300 Veranstaltungen (15.07.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich