> > > Andermatt: Neuer Konzertsaal eingeweiht
Sonntag, 20. Oktober 2019

1 / 9 >

Konzertsaal Andermatt, © Kanipak Photography

Konzertsaal Andermatt, © Kanipak Photography

Wintersportort soll Ganzjahresziel werden

Andermatt: Neuer Konzertsaal eingeweiht

Andermatt, . Im schweizerischen Andermatt ist ein neuer Konzertsaal eröffnet worden. Zur Eröffnung spielten die Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Constantinos Carydis zwei Sinfonien von Wolfgang Amadeus Mozart sowie zwei Werke von Dmitri Schostakowitsch. Das Einweihungskonzert bildete den Auftakt für die bevorstehende erste Saison des Hauses. Im Herbst sollen in Verbindung mit dem Lucerne Festival weitere Konzerte stattfinden.

Die neue Andermatt Konzerthalle wurde vom Architekturbüro Studio Seilern Architects unter der Leitung von Christina Seilern entworfen. Die Akustik wurde von Kahle Acoustics und Ducks Scéno konzipiert. Der Saal bietet rund 650 Besuchern und 75 Orchestermusikern Platz. Außerdem verfügt der Raum über eine flexible Bühne.

Die neue Konzerthalle soll den Wintersportort zu eine Ganzjahresattraktion für Besucher machen. Samih Sawiris, Verwaltungspräsident der Andermatt Swiss Alps AG, kommentierte: "Die Andertmatt Konzerthalle wird Andermatt als Reiseziel einen enormen Schub verleihen und zudem hoffentlich einen gewichtigen Beitrag zur Musik in Europa leisten und Gästen wie auch Einheimischen Freude bereiten." Die klassische Musik brauche Unterstützung, die er mit der neuen Konzerthalle geben wolle. Maximilian Fane, musikalischer Leiter des New Generation Festival, der für das Programm der neuen Halle mitverantwortlich ist, will ein abwechslungsreiches Programm gestalten. Es soll ein Raum geschaffen werden, "in dem die weltweit besten Nachwuchstalente zusammenwirken und eine neue Generation von Zuschauern begeistern werden".

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Elias David Moncado gewinnt 5. Violinwettbewerb Karol Lipinski
Erster Preis ist mit 20.000 Euro dotiert (18.10.2019) Weiter...

Händel-Haus Halle erwirbt Messiah-Handschrift
Vollständige italienische Übersetzung galt als verschollen (18.10.2019) Weiter...

Preis des Concertgebouw für Dirigent Jaap van Zweden
Niederländischer Dirigent wird für jahrelange Verbundenheit geehrt (18.10.2019) Weiter...

Anne-Sophie Mutter mit Praemium Imperiale ausgezeichnet
Preisgeld in Höhe von 15 Millionen Yen (17.10.2019) Weiter...

Valentin Egel gewinnt Dirigierwettbewerb Lovro Matacic
Erster Preis ist mit 10.000 Euro dotiert (17.10.2019) Weiter...

Innovationspreis für Württembergische Philharmonie Reutlingen
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (16.10.2019) Weiter...

Goldener Rathausmann der Stadt Wien für Tenor Jonas Kaufmann
Sänger startet Konzerttournee mit Musik aus dem Wiener Raum (16.10.2019) Weiter...

Europäische Kulturpreise für René Pape, Thomas Hampson, Nina Stemme und Simone Young
Auszeichnung ist undotiert (16.10.2019) Weiter...

DAAD-Preis für Flötist Jonathan Weiss
Auszeichnung ist mit 1.000 Euro dotiert (15.10.2019) Weiter...

Bayerischer Kunstförderpreis 2019 für Mirjam Mesak und Sara-Maria Saalmann
Preise sind mit 6.000 Euro dotiert (15.10.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2019) herunterladen (3600 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Georg Friedrich Händel: Brockes-Passion HWV 48 - Aria

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich