> > > Gewandhaus Leipzig mit Überschuss
Dienstag, 12. November 2019

1 / 3 >

Gewandhaus Leipzig, © Florian Koppe

Gewandhaus Leipzig, © Florian Koppe unter CC BY-SA 3.0

Datenbank mit historischen Aufführungsdaten seit 1781 geht an den Start

Gewandhaus Leipzig mit Überschuss

Leipzig, . Das Gewandhaus Leipzig konnte im Jahr 2018 einen Überschuss von 530.000 Euro erwirtschaften, so Verwaltungsdirektor Gereon Röckrath. Ursprünglich war für 2018 mit einem Minus von 318.000 Euro gerechnet worden, so ein Bericht der örtlichen Leipziger Volkszeitung. Grund dafür waren der Amtsantritt von Andris Nelsons als Gewandhauskapellmeister sowie das 275. Jubiläum des Orchesters. Die Finanzen des Gewandhauses mit den nun erwirtschafteten Zahlen liegen somit 848.000 Euro über Plan. Dafür verantwortlich seien in erster Linie höhere Erlöse aus Ticketverkäufen, höhere Ergebnisse im Vermietungsgeschäft, höhere Sponsoringerträge sowie niedrigere Honoraraufwendungen. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 7,4 Millionen Euro aus eigenen Erträgen erwirtschaftet, was 2018 zum erfolgreichsten Jahr in der Geschichte des Hauses macht.

Darüber hinaus stellte das Gewandhaus sein neues digitale Konzertarchiv vor. Dabei handelt es sich um eine Datenbank, die alle Konzerte des Gewandhausorchesters seit November 1781 erfasst. Der Datenschatz bestehend aus 7.850 Dateien ist im Internet einsehbar und kann nach Interpreten, Komponisten und Werken geordnet werden.

Das Gewandhausorchester Leipzig wurde 1743 gegründet und gilt damit als das älteste bürgerliche Konzertorchester im deutschsprachigen Raum. Mit ihm traten Komponisten und Interpreten wie Mozart, Schumann, Liszt, Berlioz, Chopin, Wagner, Brahms, Carl Maria von Weber und Niccolò Paganini auf. Zu den bekanntesten Gewandhauskapellmeistern zählen Felix Mendelssohn Bartholdy, Arthur Nikisch und Kurt Masur. Das Orchester zählt heute zu den weltweit führenden Ensembles und gilt mit derzeit 185 Musikern als eines der weltweit größten Berufsorchester.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Internationale Bodensee-Konferenz vergibt Förderpreise
Sieben Preisträger im Bereich Neue Musik geehrt (12.11.2019) Weiter...

Klassik-Streamingdienst Grammofy macht endgültig dicht
Zusammenarbeit mit Spotify nicht erfolgreich (12.11.2019) Weiter...

Faust-Theaterpreis 2019 in Kassel verliehen
Roberto Ciulli für Lebenswerk geehrt (11.11.2019) Weiter...

Entscheidung im Gerichtsverfahren um Elfenbein-Tastatur
Klavierbesitzer gewinnt Prozess gegen Landratsamt Starnberg (11.11.2019) Weiter...

Dirigent Werner Andreas Albert gestorben
Musiker wurde 84 Jahre alt (11.11.2019) Weiter...

Zwei Gewinner beim Genfer Kompositionswettbewerb
Auszeichnung ist mit 15.000 Schweizer Franken dotiert (11.11.2019) Weiter...

Pergamenschikow-Preis für Trio Tempestoso
Auszeichnung ist mit Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro und Erteilung eines Kompositionsauftrags verbunden (08.11.2019) Weiter...

Klagenfurter Theater Opfer eines Hackerangriffs
Ausfall des Online-Verkaufssystems (08.11.2019) Weiter...

Beethoven-Ring 2019 für Sopranistin Nicola Heinecker
Vereinsmitglieder votieren für neue Preisträgerin (08.11.2019) Weiter...

Konzerthaus Wien: Sexspielzeug sorgt für Bombenalarm
Aufführung musste nicht unterbrochen werden (08.11.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2019) herunterladen (4454 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich