> > > Salzburger Pfingstfestspiele 2019 ziehen Bilanz
Freitag, 23. August 2019

1 / 4 >

Alcina, © Marco Borrelli

Alcina, © Marco Borrelli

11.400 Besucher am Pfingstwochenende

Salzburger Pfingstfestspiele 2019 ziehen Bilanz

Salzburg, . Die Salzburger Pfingstfestspiele haben in diesem Jahr unter dem Motto "Voci celesti - Himmlische Stimmen" 11.400 Besucher aus 49 Nationen begrüßen können. Die Auslastung aller Veranstaltungen lag eigenen Angaben zufolge bei 99 Prozent. Eröffnet wurden die Festspiele mit Georg Friedrich Händels "Alcina" (Regie: Damiano Michieletto). Teil des Ensembles waren unter anderem Philippe Jaroussky, Sandrine Piau und Kristina Hammarström. Außerdem wurde Nicola Porporas "Poliferno" mit Max Emanuel Cencic in der Hauptrolle aufgeführt. Ferner gab es Veranstaltungen des Bachchors Salzburg und Armonia Atenea, eine Filmvorstellung von "Farinelli - Il Castrato" sowie ein Podiumsgesrpäch über Kastratensänger, die das Motto der diesjährigen Pfingsfestspiele inspiriert hatten. Abschließend fand ein Konzert im Dom statt, bei dem geistliche Musik gespielt wurde.

Die Salzburger Pfingstfestspiele fanden erstmals im Jahre 1920 statt, als Hugo von Hofmannsthals "Jedermann" in der Regie von Max Reinhardt erstmals auf dem Domplatz aufgeführt wurde. Intendant ist seit 2017 Markus Hinterhäuser, für Schauspiel und Konzert sind Bettina Hering und Florian Wiegand zuständig. Künstlerische Leiterin ist Cecilia Bartioli. Im Vorfeld der Pfingsfestspiele 2019 war der Vertrag von Intendant Hinterhäuser verlängert worden. Die Amtszeit Bartolis wurde bis 2026 verlängert.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Cecilia Bartoli

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Österreichischer Staatspreis für Komponist Thomas Larcher
Auszeichnung ist mit 30.000 Euro dotiert (22.08.2019) Weiter...

Salzburger Osterfestspiele: Bachler versus Thielemann
Sitzung des Aufsichtsrates soll Unklarheiten klären (22.08.2019) Weiter...

Pianist Perahia erkrankt
Emanuel Ax und Jan Lisiecki übernehmen Konzerte (22.08.2019) Weiter...

Komponist Julien Gauthier von Bär getötet
Französisch-kanadischer Musiker hatte Naturgeräusche aufnehmen wollen (21.08.2019) Weiter...

Sopranistin Adelaida Negri gestorben
Sängerin wurde 75 Jahre alt (21.08.2019) Weiter...

Gutachten sorgt für Entlastung im Fall von Regisseur Kirill Serebrennikow
Künstlergruppe soll keine Fördergelder veruntreut haben (20.08.2019) Weiter...

Christoph Eschenbach wird Ehrenprofessor des Landes Schleswig-Holstein
Regierung honoriert Engagement für das Schleswig-Holstein Musik Festival (20.08.2019) Weiter...

Leonard Bernstein Award 2019 für Emily D'Angelo
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (19.08.2019) Weiter...

Helmuth Froschauer gestorben
Dirigent stirbt im Alter von 85 Jahren (19.08.2019) Weiter...

Musikdirektor Sieghard Renner gestorben
Musiker wurde 87 Jahre alt (19.08.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte) Class aktuell (2/2019) herunterladen (4851 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Antonín Dvorák: String Quartet B 57 in E major op.80 - Finale. Allegro con brio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich