> > > Salzburger Pfingstfestspiele 2019 ziehen Bilanz
Dienstag, 20. August 2019

1 / 4 >

Alcina, © Marco Borrelli

Alcina, © Marco Borrelli

11.400 Besucher am Pfingstwochenende

Salzburger Pfingstfestspiele 2019 ziehen Bilanz

Salzburg, . Die Salzburger Pfingstfestspiele haben in diesem Jahr unter dem Motto "Voci celesti - Himmlische Stimmen" 11.400 Besucher aus 49 Nationen begrüßen können. Die Auslastung aller Veranstaltungen lag eigenen Angaben zufolge bei 99 Prozent. Eröffnet wurden die Festspiele mit Georg Friedrich Händels "Alcina" (Regie: Damiano Michieletto). Teil des Ensembles waren unter anderem Philippe Jaroussky, Sandrine Piau und Kristina Hammarström. Außerdem wurde Nicola Porporas "Poliferno" mit Max Emanuel Cencic in der Hauptrolle aufgeführt. Ferner gab es Veranstaltungen des Bachchors Salzburg und Armonia Atenea, eine Filmvorstellung von "Farinelli - Il Castrato" sowie ein Podiumsgesrpäch über Kastratensänger, die das Motto der diesjährigen Pfingsfestspiele inspiriert hatten. Abschließend fand ein Konzert im Dom statt, bei dem geistliche Musik gespielt wurde.

Die Salzburger Pfingstfestspiele fanden erstmals im Jahre 1920 statt, als Hugo von Hofmannsthals "Jedermann" in der Regie von Max Reinhardt erstmals auf dem Domplatz aufgeführt wurde. Intendant ist seit 2017 Markus Hinterhäuser, für Schauspiel und Konzert sind Bettina Hering und Florian Wiegand zuständig. Künstlerische Leiterin ist Cecilia Bartioli. Im Vorfeld der Pfingsfestspiele 2019 war der Vertrag von Intendant Hinterhäuser verlängert worden. Die Amtszeit Bartolis wurde bis 2026 verlängert.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Cecilia Bartoli

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Helmuth Froschauer gestorben
Dirigent stirbt im Alter von 85 Jahren (19.08.2019) Weiter...

Staatsoper Hamburg trauert um Bariton Jan Buchwald
Sänger wurde nur 45 Jahre alt (16.08.2019) Weiter...

Liebesbriefe von Dmitri Schostakowitsch kommen unter den Hammer
Russisches Auktionshaus versteigert Briefe an Ballerina Nina Pavlovna Ivanova (15.08.2019) Weiter...

Busoni-Kompositionspreis 2019 an Hanna Eimermacher
Förderpreis an Hovik Sardaryan (14.08.2019) Weiter...

Placido Domingo: Anschuldigungen wegen sexueller Belästigung
Opernlegende bezeichnet Vorwürfe als unzutreffend (13.08.2019) Weiter...

Grace Durham gewinnt 10. Innsbrucker Cesti-Wettbewerb
Siegerin erhält Preisgeld in Höhe von 4.000 Euro (12.08.2019) Weiter...

Berliner Anwältin will Mädchen in Knabenchor einklagen
Ablehnung des Staats- und Domchores zu Berlin soll diskriminierend sein (12.08.2019) Weiter...

Förderpreis des Schleswig-Holstein-Musikfestivals für Duo Egger-Zhao
Preis ist mit 5.000 Euro dotiert (11.08.2019) Weiter...

Musical über Leben von Luciano Pavarotti in Vorbereitung
Stück soll 2021 Premiere feiern (09.08.2019) Weiter...

Chinesischer Investor mit Interesse an der Deutschen Grammophon
Tencent will mit Milliardeninvestment bei der Universal Music Group einsteigen (09.08.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte) Class aktuell (2/2019) herunterladen (4851 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Antonín Dvorák: String Quartet B 57 in E major op.80 - Finale. Allegro con brio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich