> > > Festspielhaus Füssen: Ärger mit Tierschützern
Montag, 23. September 2019

Theater verzichtet auf Auftritt eines Pferdes

Festspielhaus Füssen: Ärger mit Tierschützern

Füssen, . Das Füssener Festspielhaus ist im Rahmen seines Musicals "Ludwig2" Ziel von Tierschützern geworden. Grund ist der Auftritt eines Pferdes in der Inszenierung. Die Besitzerin des Hengstes sowie Theaterdirektor Benjamin Sahler betonten, dass das Wohlbefinden des Tieres für sie an erster Stelle stehe. Das Pferd habe bereits Bühnenerfahrung; Musik, Applaus und Menschen würden ihm kein Probleme bereiten. Nach anhaltender Kritik in den sozialen Medien fasste die Theaterleitung jedoch den Entschluss, den Hengst bei der Premiere nicht auftreten zu lassen.

Das Musiktheater Füssen wurde zwischen 1998 und 2000 am Forggensee als Musicaltheater gebaut und mit dem Musical "Ludwig II. - Sehnsucht nach dem Paradies" eröffnet. 2005 feierte ein zweites Musical, das den sogenannten "Märchenkönig" zum Gegenstand hat, Premiere. Seit 2007 steht es als Veranstaltungsraum für kommerzielle Veranstaltungen offen.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Ensemble Reflektor erhält Max-Brauer-Preis
Auszeichnung ist mit 15.000 Euro dotiert (23.09.2019) Weiter...

Opernstudio Nordrhein-Westfalen geht an den Start
Vier Opernhäuser fördern zunächst zehn junge Sänger (23.09.2019) Weiter...

Komponist Christopher Rouse gestorben
Musiker wurde 70 Jahre alt (23.09.2019) Weiter...

Musikfest Berlin 2019 meldet 39.000 Besucher
Festival bot 26 Veranstaltungen (23.09.2019) Weiter...

Komponist Erik Ona gestorben
Musiker wurde 58 Jahre alt (22.09.2019) Weiter...

Placido Domingo und #MeToo: Verleihung des Europäischen Kulturpreises wird verschoben
Konsequenzen aus Vorwürfen wegen sexueller Belästigung (20.09.2019) Weiter...

Pianistin Dina Ugorskaja verstorben
Musikerin wurde 46 Jahre alt (20.09.2019) Weiter...

Heinrich-Schütz-Preis 2019 für Dirigent Roger Norrington
Auszeichnung ist undotiert (20.09.2019) Weiter...

Isang Yun Composition Award für Heinz Holliger
Preisgeld in Höhe von 30.000 US-Dollar (19.09.2019) Weiter...

Duisburger Opernhaus wieder bespielbar
Sanierungskosten liegen bislang bei 2,1 Millionen Euro (18.09.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (8/2019) herunterladen (3670 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Juliusz Zarebski: Piano Quintet op.34 - Finale. Presto.

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich