> > > Zukunftslabor der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen erhält Ribke-Preis
Mittwoch, 19. Juni 2019

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen mit Dirigent Paavo Järvi, © Julia Baier

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen mit Dirigent Paavo Järvi, © Julia Baier

Auszeichnung ist mit 20.000 Euro dotiert

Zukunftslabor der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen erhält Ribke-Preis

Bremen, . Das Zukunftslabor der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen wird aufgrund der Vorreiterrolle des Ensembles in der Musikvermittlung mit dem Ribke-Preis ausgezeichnet. Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen hat seit 2007 ihre Proberäume in der Gesamtschule Bremen-Ost im Stadtteil Tenever. Dieses "Zukunftslabor" lebt von der Einbindung professionellen Musizierens in einen Stadtteil mit zahlreichen sozialen Problemen. Die Deutsche Kammerphilharmonie dankte der Ribke-Stiftung, dass ihr Engagement für mehr gesellschaftliches Miteinander mit dem renommierten Preis gewürdigt wird. Die Auszeichnung sei eine Motivation für weitere Projekte und zeige, "dass Musik die Kraft haben kann, eine Gesellschaft zu verändern". Die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung wird Ende April im Rahmen eines Preisträgerkonzertes beim Internationalen Musikfest Hamburg verliehen.

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen wurde 1980 von Musikstudenten gegründet, 1987 wurde sie zu einem professionellen Kammerorchester institutionalisiert. Künstlerischer Leiter ist seit 2004 Paavo Järvi. Seit 2007 betreibt das Orchester verschiedene Projekte zur Musikvermittlung, unter anderem an der Gesamtschule Bremen-Ost. Für sein Engagement wurde es bereits mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Würth-Preis der Jeunesses Musicales Deutschland.

Der Ribke-Preis entstand aus dem Nachlass des Stifterehepaars Gunter und Juliane Ribke, welche sich für ihr hinterlassenes Geld die Förderung der Musikvermittlung und Instrumentalpädagogik wünschten. Die damit gegründete Ribke-Stiftung verleiht den mit 20.000 Euro dotierten Preis. Bisherige Preisträger waren unter anderem Prof. Karl-Heinz Kämmerling (2009), das Kooperationsprojekt Hochschule für Musik und Theater Hamburg (2013) sowie TONALi (2014).

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Mailänder Scala: Vertrag von Intendant Pereira wird nicht verlängert
Franzose Favorit auf die Nachfolge (19.06.2019) Weiter...

Theater Lübeck: Intendant droht mit Kündigung
Christian Schwandt beklagt mangelnde Unterstützung vom Land (19.06.2019) Weiter...

Bundesverdienstkreuz für Dirigent Karl-Heinz Steffens
Würdigung der Verdienste als Musiker und Festival-Initiator (18.06.2019) Weiter...

Händel-Festspiele Halle mit hoher Besucherresonanz
Musikfestival wurde erneut von rund 58.000 Zuschauern besucht (17.06.2019) Weiter...

Architekt des Festspielhauses Baden-Baden gestorben
Wilhelm Holzbauer wurde 88 Jahre alt (17.06.2019) Weiter...

Ehrung für Regisseur David Pountney
Bregenzer Ex-Intendant wird in den Ritterstand aufgenommen (17.06.2019) Weiter...

Bach-Medaille der Stadt Leipzig für Sänger Klaus Mertens
Verleihung im Rahmen des Leipziger Bach-Festes (16.06.2019) Weiter...

Regisseur Franco Zeffirelli verstorben
Italienischer Regisseur wurde 96 Jahre alt (16.06.2019) Weiter...

Beethoven-Locke erzielt Rekordsumme bei Versteigerung
Haarsträhne des Komponisten wechselt für 35.000 Pfund den Besitzer (14.06.2019) Weiter...

Tenor Piotr Beczala wird Österreichischer Kammersänger
Wiener Staatsoper ehrt polnischen Sänger (14.06.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2019) herunterladen (3061 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Friedrich Gernsheim: String Quartet No. 1 op. 25 in C minor - Rondo all'Ongarese.

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich