> > > Komponist Hans Wüthrich gestorben
Freitag, 19. April 2019

Musiker wurde 81 Jahre alt

Komponist Hans Wüthrich gestorben

Bern, . Der Komponist Hans Wüthrich ist im Alter von 81 Jahre verstorben.

Hans Wüthrich wurde am 3. August 1937 in Aeschi in der Schweiz geboren. Zwischen 1952 und 1956 besuchte der aus einer Bauernfamilie stammende Wüthrich das Evangelische Lehrerseminar Muristalden in Bern. Danach wechselte er ans Konservatorium der Stadt und studierte Klavier bei Sava Savoff und Musiktheorie bei Sándor Veress. Von 1968 bis 1972 nahm er außerdem Kompositionsunterricht bei Klaus Huber in Freiburg und Basel. An der Universität Zürich studierte er nebenher Musik-, Literatur- und Sprachwissenschaft. und promovierte 1973 über das Konsonantensystem der deutschen Hochsprache. 1974 gründete er das Ensemble mixt media basel, mit dem er sich zwischen Musik und Theater bewegte. Als Dozent war er zwischen 1971 und 1985 an den Universitäten Zürich und Basel für den Bereich der Phonetik tätig. Danach lehrte er vor allem Musiktheorie, Musikanalyse und Gehörbildung an der Züricher Musikhochschule. 2002 beendete er seine Hochschulkarriere.

Für seine Arbeit als Komponist wurde er in die Akademie der Künste in Berlin aufgenommen und gewann einige Preise: 1972 wurde er mit dem Kompositionspreis der Stadt Zürich ausgezeichnet, ebenso gewann er in den 70er Jahren drei Preise bei den Internationalen Kompositionswettbewerben im Künstlerhaus Boswil. 1991 erhielt er den Spartenpreis für Musk des Kantons Basel-Landschaft, 2011 den Kompositionspreis Marguerite Staehelin.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Pianist Jörg Demus gestorben
Musiker wurde 90 Jahre alt (18.04.2019) Weiter...

Russischer Theaterpreis für Regisseur Kirill Serebrennikow
Goldene Maske für Kleine Tragödien (18.04.2019) Weiter...

Staatsorchester Mainz für bestes Konzertprogramm der Saison ausgezeichnet
Preis des Deutschen Musikverleger-Verbandes wird Ende April überreicht (17.04.2019) Weiter...

GEMA Umsatz wieder mehr als 1 Milliarde Euro
Komponistenvereinigung schüttet 860 Millionen Euro an seine Mitglieder aus (17.04.2019) Weiter...

Goldene Pontifikatsmedaille für Komponist Ennio Morricone
Ehrung für sein Lebenswerk (16.04.2019) Weiter...

Wiedereröffnung der Tonhalle Zürich muss verschoben werden
Mehrkosten von fast vier Millionen Schweizer Franken (16.04.2019) Weiter...

Herbert-von-Karajan-Preis 2019 an Dirigent Mariss Jansons
Preisverleihung bei den Osterfestspielen Salzburg (16.04.2019) Weiter...

Rachmaninov International Award für Dirigent Alexander Sladkovsky
Jury ehrt Dirigenten für sein Festival (15.04.2019) Weiter...

Heidelberger Frühling mit positiver Bilanz
47.700 Besucher bei der 23. Ausgabe des Musikfestivals (15.04.2019) Weiter...

Ausgezeichnet: Pianistin Ragna Schirmer erhält Robert-Schumann-Preis 2019
Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro (15.04.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2019) herunterladen (1559 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Karl Weigl: Cello Concerto - Allego ma non troppo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich