> > > Bilanz Karlsruher Händel-Festspiele
Donnerstag, 21. März 2019

, ©

, ©

12.800 Besucher bei 42. Festtage-Ausgabe

Bilanz Karlsruher Händel-Festspiele

Karlsruhe, . Die Karlsruher Händel-Festspiele haben eine positive Bilanz ihrer 42. Ausgabe gezogen. Eigenen Angaben zufolge wurden die 19 Veranstaltungen von insgesamt 12.800 Gästen besucht. Dies entspricht einer Auslastung von fast 90 Prozent. Die Deutschen Händel-Solisten traten gemeinsam mit Barocksängern wie Franco Fagioli, Max Cencic, David Hansen, Lauran Snouffer und Viviva Genaux auf. Countertenor Cencic wirkte darüber hinaus als Regisseur der Premiere von "Serse", welche die Festspiele eröffnete. Alle fünf Vorstellungen im Rahmen der Festtage waren ausverkauft. Auch "Alcina", inszeniert von James Darrah, und die Barock & Belcanto Gala erfreuten sich großer Beliebtheit. Für die 43. Ausgabe der Festspiele im Jahr 2020 wurden erneut eine "Serse"-Inszenierung sowie eine Neuinszenierung von "Tolomeo" unter Benjamin Lazar angekündigt.

Die Internationalen Händel-Festspiele Karlsruhe wurden 1977 gegründet, damals firmierte das vom Badischen Staatstheater Karlsruhe ausgerichtete Festival noch unter dem Titel "Händel-Tage". 1984 wurden als eigenes Festspielorchester die Deutschen Händel-Solisten gegründet, seit 1986 wird der Festivalbetrieb durch die Händel-Akademie mit Meisterkursen im Bereich barocker Aufführungspraxis flankiert.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Georg Friedrich Händel

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Gasteig-Sanierung: Stadtrat weiter für Generalsanierung
Kritik an SPD-Fraktion (21.03.2019) Weiter...

Sopranistin Edita Gruberova beendet Opernkarriere
Letzter szenischer Auftritt in Donizetti-Oper (20.03.2019) Weiter...

Mailänder Scala: Doch kein Geld aus Saudi-Arabien
Opernhaus will bereits erhaltene Finanzmittel zurückzahlen (19.03.2019) Weiter...

Berliner Bühnen mit 3 Millionen Besuchern im Jahr 2018
Knapp 8.700 Vorstellungen und fast 1.600 Gastspiele (19.03.2019) Weiter...

Wiener Staatsoper feiert 1.000. Aufführung des Rosenkavalier
381. Inszenierung nach Otto Schenk stellt Jubiläum dar (19.03.2019) Weiter...

Klarinettist Wolfgang Meyer ist tot
Musiker wurde 64 Jahre alt (19.03.2019) Weiter...

Konzerthaus Stuttgart: Neue Ideen
Initiative will mit Stadt kooperieren (18.03.2019) Weiter...

Staatstheater Augsburg: Renovierung des Großen Hauses beginnt
Erste Arbeitsphase soll 2023 beendet sein (18.03.2019) Weiter...

Ensemble Le Jonc Fleuri gewinnt Telemann-Wettbewerb
1. Preis ist mit 7.500 Euro dotiert (18.03.2019) Weiter...

Festspiele Erl: Gericht vertagt Prozess von Ex-Intendant gegen Mezzosopranistin
Intendant verklagte Musikerin auf Unterlassung und Widerruf (18.03.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2019) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Charles-Marie Widor: Symphony No.5 op.42,1 in F minor - Allegro cantabile

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich