> > > Brandenburg: Mehr Subventionen für Theater- und Orchester
Montag, 20. Mai 2019

Neuer Finanzierungsvertrag gilt ab sofort bis 2022

Brandenburg: Mehr Subventionen für Theater- und Orchester

Brandenburg, . In Brandenburg ist der neue Finanzierungsvertrag für Orchester und Theater unterzeichnet worden. Künftig werden die Theater und Orchester das Landes mit 34 Millionen Euro jährlich unterstützt, wovon alleine 28 Millionen auf sieben ausgewählte Einrichtungen entfallen. Damit erhalten das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt, das Kleist Forum Frankfurt, die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt, das Piccolo-Theater Cottbus, das Brandenburger Theater mit Orchester, die neue Bühne Senftenberg und die Uckermärkischen Bühnen Schwedt ab diesem Jahr sieben Millionen Euro mehr Förderung als zuvor. Neben dem Land, welches die Hälfte der Kosten übernimmt, tragen die Kommungen 20 Prozent des Finanzierungsvolumens, weitere 30 Prozent kommen aus einem Finanzausgleich von Land und Kommunen.

Für das kommende Jahr ist ein Anstieg um 8,5 Millionen Euro geplant, für 2021 um rund 10,3 Millionen Euro, für das darauffolgende Jahr um zwölf Millionen Euro. Der Vertrag gilt vorerst bis 2022 und soll den kulturellen Einrichtungen primär Planungssicherheit verschaffen. Von der Deutschen Orchestervereinigung und der Gewerkschaft Verdi wurde die Vereinbarung begrüßt. Eine tarifliche Bezahlung der Künstler sei aus ihrer Sicht jedoch noch nicht vollständig erreicht. Kommunen und Einrichtungen bezeichneten den Vertrag dagegen als „kulturpolitischen Wendepunkt“.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Staatsoper Stuttgart: Bürgerinitiative legt Kostenschätzung für Sanierung vor
Kostenschätzung der Stadt lässt auf sich warten (20.05.2019) Weiter...

Gewandhaus Leipzig erhält neues Konzertpodium
Kosten für Baumaßnahmen betragen 5,3 Millionen Euro (17.05.2019) Weiter...

Festspielhaus Füssen: Ärger mit Tierschützern
Theater verzichtet auf Auftritt eines Pferdes (17.05.2019) Weiter...

Neues Verfahren reduziert Einsatz von Tropenholz beim Instrumentenbau
Gitarrenbauer Hanika für Handwerksprojekt des Jahres ausgezeichnet (16.05.2019) Weiter...

Landesregierung und Stadt einigen sich auf Pakt für Rostocker Volkstheater
Zuschüsse steigen jährlich um 2,5 Prozent (15.05.2019) Weiter...

Regisseur Jossi Wieler erhält Thurgauer Kulturpreis
Auszeichnung ist mit 20.000 Schweizer Franken dotiert (15.05.2019) Weiter...

Land will Mecklenburgisches Staatstheater vollständig übernehmen
Letzte Zustimmung steht noch aus (14.05.2019) Weiter...

Opern-Performance erhält Goldenen Löwen
Litauische Künstlerinnen in Venedig mit Preis der Biennale ausgezeichnet (14.05.2019) Weiter...

Erster Geldsegen für Theater und Orchester in NRW
9,2 Millionen Euro aus dem Fördertopf des Kulturministeriums (14.05.2019) Weiter...

Tenor Jonas Kaufmann muss anstehende Opernvorstellungen absagen
Husten schwächt Stimme des Sängers (13.05.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2019) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Karl Weigl: Cello Concerto - Allego ma non troppo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich