> > > Rheingold-Preis für Bariton Johannes Martin Kränzle
Donnerstag, 21. März 2019

1 / 2 >

Bariton Johannes Kränzle, © Christian Palm

Bariton Johannes Kränzle, © Christian Palm

Auszeichnung ist undotiert

Rheingold-Preis für Bariton Johannes Martin Kränzle

Wiesbaden, . Der Richard-Wagner-Verband Frankfurt hat seinen Rheingold-Preis in diesem Jahr an den Sänger Johannes Martin Kränzle verliehen. Die Auszeichnung ist undotiert und wurde am vergangenen Wochenende bei einem Konzert überreicht. Mit ihr einher geht eine Ehrenmitgliedschaft im Verein für das ehemalige Ensemble-Mitglied der Frankfurter Oper. In der Vergangenheit wurden mit dem Preis bereits Sebastian Weigle (2010), Generalmusikdirektor der Oper Frankfurt sowie Bariton Terje Stensvold (2014) ausgezeichnet.

Johannes Martin Kränzle wurde 1962 in Augsburg geboren. Er studierte zunächst Violine bei Rudolf Koeckert und Musiktheaterregie. Dann absolvierte er eine Gesangsausbildung bei Martin Gründler an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Am Theater Dortmund debütierte er 1987, 1991 wechselte er an die Niedersächsische Staatsoper Hannover. Von 1998 bis 2016 war er an der Oper Frankfurt engagiert. 2015 wurde ihm die Knochenmarkkrankheit MDS diagnostiziert, woraufhin er sich aus der Oper zurückzog. Nach einer Stammzellentransplantation nahm er seine Karriere wieder auf. Im Laufe dieser war er in zahlreichen internationalen Städten als Gastsänger zu sehen, darunter Berlin, Mailand, New York, Bayreuth, London und Paris. Neben seinen Engagements an Opern ist er auch als Lied- und Oratoriensänger zu erleben. Außerdem ist er seit 1992 Gastprofessor an verschiedenen brasilianischen Universitäten sowie an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln. Die Zeitschrift Opernwelt ernannte ihn 2011 und 2018 nach Kritikerumfragen zum Sänger des Jahres. Er erhielt außerdem 2011 den Kölner Opernpreis.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Richard Wagner

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Gasteig-Sanierung: Stadtrat weiter für Generalsanierung
Kritik an SPD-Fraktion (21.03.2019) Weiter...

Sopranistin Edita Gruberova beendet Opernkarriere
Letzter szenischer Auftritt in Donizetti-Oper (20.03.2019) Weiter...

Mailänder Scala: Doch kein Geld aus Saudi-Arabien
Opernhaus will bereits erhaltene Finanzmittel zurückzahlen (19.03.2019) Weiter...

Berliner Bühnen mit 3 Millionen Besuchern im Jahr 2018
Knapp 8.700 Vorstellungen und fast 1.600 Gastspiele (19.03.2019) Weiter...

Wiener Staatsoper feiert 1.000. Aufführung des Rosenkavalier
381. Inszenierung nach Otto Schenk stellt Jubiläum dar (19.03.2019) Weiter...

Klarinettist Wolfgang Meyer ist tot
Musiker wurde 64 Jahre alt (19.03.2019) Weiter...

Konzerthaus Stuttgart: Neue Ideen
Initiative will mit Stadt kooperieren (18.03.2019) Weiter...

Staatstheater Augsburg: Renovierung des Großen Hauses beginnt
Erste Arbeitsphase soll 2023 beendet sein (18.03.2019) Weiter...

Ensemble Le Jonc Fleuri gewinnt Telemann-Wettbewerb
1. Preis ist mit 7.500 Euro dotiert (18.03.2019) Weiter...

Festspiele Erl: Gericht vertagt Prozess von Ex-Intendant gegen Mezzosopranistin
Intendant verklagte Musikerin auf Unterlassung und Widerruf (18.03.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2019) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich