> > > Festival Strings Lucerne freuen sich über neue Stradivari
Donnerstag, 23. Mai 2019

1 / 5 >

Stradivari-Violine Sellière (vor 1680), © Jan Roehrmann

Stradivari-Violine Sellière (vor 1680), © Jan Roehrmann

Instrument wurde vor 1680 gebaut

Festival Strings Lucerne freuen sich über neue Stradivari

Luzern, . Die Festival Strings Lucerne haben eine Stradivari-Violine zur Verfügung gestellt bekommen. Bei dem Instrument handelt es sich um eine gut erhaltene, fast 350-jährige Geige, die seit etwa 1979 nicht mehr öffentlich gespielt wurde. Echtheit und Zustand wurden von dem Zürcher Geigenbauer Johannes G. Leuthold attestiert. Für das Orchester ist es das zweite Instrument des italienischen Geigenbauers: Eine weitere Stradivari-Violine wird in Luzern bereits seit 1956 gespielt. Das neue Instrument soll Anfang März durch Daniel Dodds eingeweiht werden, der das Spielen auf dem neuen alten Instrument als große Ehre bezeichnete. Auch Orchesterdirektor Hans-Christoph Mauruschat zeigte sich erfreut: „Gute Instrumente sind ein wichtiger Faktor für den Klang eines Ensembles.“.

Bis in die 70er Jahre sei die "Sellière" Wolfgang Schneiderhan, Mitgründer der Festival Strings Lucerne, zur Verfügung gestanden, davor war sie im Besitz von Textilfabrikant Theodor Hämmerle (1859–1930) und des spanischen Königshauses (18. Jahrhundert) gewesen. Die vergangenen Jahrzehnte war sie in einem Banktresor aufbewahrt worden. Nun haben Hämmerles Nachkommen das Instrument für einen einstelligen Millionenbetrag verkauft, möglich wurde der Kauf durch die Stiftung Monika Widmer aus Luzern.

Das Kammerorchester "Festival Strings Lucerne" ist international tätig. Es wurde von Wolfgang Schneiderhan und Rudolf Baumgartner 1956 im Rahmen der Internationalen Musikfestwochen Luzern (heute: Lucerne Festival) gegründet und in der Folge bis 1998 zunächst vom Konzertmeisterpult, später als Dirigent von Rudolf Baumgartner geleitet. Nachfolger Achim Fiedler war als künstlerischer Leiter von 1998 bis 2012 tätig, seit der Saison 2012/2013 hat der australisch-schweizerische Geiger Daniel Dodds die künstlerische Leitung übernommen. 1986 rief Rudolf Baumgartner die „Stiftung Festival Strings Lucerne“ ins Leben, die als öffentlich geförderte Körperschaft die Trägerschaft über das Ensemble übernahm. Geschäftsführer seit 2009 ist Hans-Christoph Mauruschat.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Ballettakademie der Wiener Staatsoper: Sonderkommission nimmt Arbeit auf
Abschlussbericht soll im Herbst fertig sein (23.05.2019) Weiter...

Tenor Jonas Kaufmann sagt weitere Auftritte ab
Roberto Alagna springt bei Jubiläumskonzert in Wien ein (23.05.2019) Weiter...

Oper Duisburg: Spielbetrieb wird eingeschränkt wieder aufgenommen
Ab Pfingsten wird im Opernhaus wieder gespielt (22.05.2019) Weiter...

Ensemble Caladrius siegt bei Göttinger Händel-Wettbewerb
Erster Preis ist mit 5.000 Euro dotiert (22.05.2019) Weiter...

Sächsische Landesbibliothek macht Opernhandschriften digital zugänglich
Semperoper öffnet ihr Archiv (22.05.2019) Weiter...

Tony Siqi Yun siegt bei China International Music Competition
Auszeichnung ist mit 150.000 US-Dollar dotiert (22.05.2019) Weiter...

Brahms-Preis für Pieter Wispelwey und Paolo Giacometti
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (21.05.2019) Weiter...

Staatstheater Cottbus: Fristlose Kündigung des Stiftungsleiters unwirksam
Klage gegen Kündigung vor Bühnenschiedsgericht erfolgreich (21.05.2019) Weiter...

Bonn: Auch Diebe haben ein Herz für Beethoven
Hörl-Skulptur vom Münsterplatz gestohlen (21.05.2019) Weiter...

Usedomer Musikpreis 2019 für Hornist Tillman Höfs
Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert (20.05.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2019) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich