> > > Riccardo Chailly verlängert als Chefdirigent des Lucerne Festival Orchestra
Mittwoch, 20. Februar 2019

Logo Lucerne Festival

Neuer Vertrag läuft bis 2023

Riccardo Chailly verlängert als Chefdirigent des Lucerne Festival Orchestra

Luzern, . Riccardo Chailly (65) verlängert seinen seit 2016 laufenden Vertrag als Chefdirigent des Lucerne Festival Orchestras bis zum Jahr 2023. Chailly, Musikdirektor der Mailänder Scala, war 2016 zum Nachfolger des 2014 verstorbenen Claudio Abbado ernannt worden. Chailly soll den jeweils in vier bis fünf Konzerten während des Festivalsommers dirigieren.

Riccardo Chailly wurde 1953 in Mailand geboren und erhielt seine erste musikalische Ausbildung von seinem Vater, dem Komponisten Luciano Chailly. Er studierte am örtlichen Konservatorium bei Franco Caracciolo, zudem belegte er Meisterkurse bei Piero Guarino in Perugia und Franco Ferrara in Siena. Nach seinem Debüt in Mailand wurde er im Alter von 21 Jahren von Claudio Abbado Assistent und zweiter Dirigent der Scala. Ab 1974 dirigierte er regelmäßig in Chicago und ab 1977 in San Francisco. Im Jahr 1982 wurde er Chefdirigent des Radio-Symphonie-Orchesters Berlin, 1988 übernahm er das Concertgebouw Orchestra in Amsterdam. Ab 2005 war er Chefdirigent des Gewandhausorchesters Leipzig, seinen Posten als Generalmusikdirektor an der Oper Leipzig legte er 2008 nieder. 2016 gab er vorzeitig das Amt des Gewandhauskapellmeisters auf. Seit 2015 ist er Chefdirigent der Mailänder Scala, 2016 hat er zusätzlich die Leitung des Lucerne Festival Orchestra übernommen.

Das Lucerne Festival findet jährlich im schweizerischen Luzern statt. Die erste Ausgabe, die damals zehn Konzerte umfasste, fand im August 1938 unter der Leitung von Arturo Toscanini im Park vor Richard Wagners Villa in Tribschen mit einem speziell zusammengestellten Orchester statt. Das Festival ist seitdem stetig gewachsen: Seit 1988 finden eine weitere Ausgabe zu Ostern und seit 1998 das Lucerne Festival "Am Piano" im Spätherbst statt. Ein neuer Konzertsaal, den der französische Stararchitekt Jean Nouvel entworfen hat, steht dem Lucerne Festival seit 1998 zur Verfügung. 2003 wurde das Lucerne Festival Orchestra unter Claudio Abbado gegründet. Außerdem gibt es seit 2004 mit der Lucerne Festival Academy unter Leitung von Pierre Boulez ein eigenes Ausbildungsinstitut, das junge, hochbegabte Musiker in die Kunst der Interpretation moderner Musik einführt. Intendant des Festivals ist Michael Haeflinger.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Lucerne Festival

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Komponist Otto Strobl gestorben
Österreichischer Musiker stirbt im Alter von 91 Jahren (19.02.2019) Weiter...

Rheingold-Preis für Bariton Johannes Martin Kränzle
Auszeichnung ist undotiert (18.02.2019) Weiter...

Pianistin Alice Sara Ott macht unheilbare Krankheit publik
Musikerin will trotz Diagnose weiter Konzerte geben (18.02.2019) Weiter...

Neuer Theater- und Orchestervertrag in Brandenburg
Land wird 50 Prozent der Kosten übernehmen (15.02.2019) Weiter...

Schwedisches Konzerthaus macht Ernst mit Klimaschutz
Gstmusiker sollen künftig mit Bus, Bahn oder Schiff anreisen (15.02.2019) Weiter...

Festival Strings Lucerne freuen sich über neue Stradivari
Instrument wurde vor 1680 gebaut (14.02.2019) Weiter...

Polar-Musikpreis für Geigerin Anne-Sophie Mutter
Auszeichnung ist mit 1 Million Schwedischen Kronen dotiert (14.02.2019) Weiter...

Martha Argerich neues Ehrenmitglied der Wiener Konzerthausgesellschaft
Pianistin gab ihr erstes Konzert im Konzerthaus im Jahr 1959 (13.02.2019) Weiter...

Musikinstrumentenmuseum Markneukirchen erwirbt Viola aus dem 17. Jahrhundert
Übergabe zum 136. Jahrestag der Museumsgründung (12.02.2019) Weiter...

Fasch-Preis für Geigerin Anne Schumann
Auszeichnung ist undotiert (11.02.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2019) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Joseph Marx: Eine Herbstsymphonie - Ein Herbstpoem

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich