> > > Auszeichnung für Nike Wagner
Samstag, 20. April 2019

Das Brückenmännchen an der Kennedybrücke in Bonn, © Qualle

Das Brückenmännchen an der Kennedybrücke in Bonn, © Qualle unter CC BY-SA 3.0

Intendantin des Bonner Beethovenfests erhält Bröckemännche-Preis

Auszeichnung für Nike Wagner

Bonn, . Nike Wagner, Intendantin des Bonner Beethovenfests, ist vom Bonner Medienclub mit dem Bröckmännche-Preis geehrt worden. Überreicht wurde die Auszeichnung beim traditionellen Neujahrsempfang der Deutschen Welle, anwesend waren Gäste aus Kultur, Politik, Verwaltung und Wirtschaft. Als Begründung für ihre Wahl nannt der Vorsitzende des Medienclubs Wagners Standhaftigkeit: "Nike Wagner ist eine Kulturmanagerin mit Rückgrat.", so Vorsitzender Andreas Archut. "Wir wissen, dass sich die Beethovenfest-Intendantin nicht scheut, kritische Positionen zu vertreten, selbst wenn es dafür keinen Applaus gibt."

Nike Wagner wurde 1945 in Überlingen am Bodensee geboren, sie ist eine Urenkelin des Komponisten Richard Wagner (1813-1883). Wagner studierte in München, Berlin und den USA Musik-, Theater- und Literaturwissenschaft. 1967/68 war sie Redaktionsassistentin beim öffentlich-rechtlichen Sender des Norddeutschen Rundfunks. An der Northwestern University in Illinois, wo sie von 1971 bis 1974 als Teaching Assistant arbeitete, wurde sie 1973 mit einer Studie über Karl Kraus promoviert. Seit 1975 ist Wagner auch als Autorin tätig und wirkte darüber hinaus an zahlreichen Symposien und Kolloquien über Musik und Literatur im In- und Ausland mit. Ab 2004 war sie Intendantin des Kunstfests Weimar, zudem wurde sie zur Honorarprofessorin an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg berufen. 2014 wurde sie Intendantin des Beethovenfestes Bonn.

Der Bröckemännche-Preis wird seit dem Jahr 1999 jährlich vom Bonner Medienclub verliehen. Ausgezeichnet werden Persönlichkeiten, die durch mutiges Verhalten in der Bonner Region auffallen. Als Preis wird eine Nachbildung der Bonner Steinskulptur des Brückenmännchens verliehen. Zu den bisherigen Preisträgern gehören  u.a.der ehemalige Bundesminister Norbert Blühm, die ehemalige Intendantin des Westdeutschen Rundfunks Monika Piel und Fabrikant Hans Riegel.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Nike Wagner

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Pianist Jörg Demus gestorben
Musiker wurde 90 Jahre alt (18.04.2019) Weiter...

Russischer Theaterpreis für Regisseur Kirill Serebrennikow
Goldene Maske für Kleine Tragödien (18.04.2019) Weiter...

Staatsorchester Mainz für bestes Konzertprogramm der Saison ausgezeichnet
Preis des Deutschen Musikverleger-Verbandes wird Ende April überreicht (17.04.2019) Weiter...

GEMA Umsatz wieder mehr als 1 Milliarde Euro
Komponistenvereinigung schüttet 860 Millionen Euro an seine Mitglieder aus (17.04.2019) Weiter...

Goldene Pontifikatsmedaille für Komponist Ennio Morricone
Ehrung für sein Lebenswerk (16.04.2019) Weiter...

Wiedereröffnung der Tonhalle Zürich muss verschoben werden
Mehrkosten von fast vier Millionen Schweizer Franken (16.04.2019) Weiter...

Herbert-von-Karajan-Preis 2019 an Dirigent Mariss Jansons
Preisverleihung bei den Osterfestspielen Salzburg (16.04.2019) Weiter...

Rachmaninov International Award für Dirigent Alexander Sladkovsky
Jury ehrt Dirigenten für sein Festival (15.04.2019) Weiter...

Heidelberger Frühling mit positiver Bilanz
47.700 Besucher bei der 23. Ausgabe des Musikfestivals (15.04.2019) Weiter...

Ausgezeichnet: Pianistin Ragna Schirmer erhält Robert-Schumann-Preis 2019
Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro (15.04.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2019) herunterladen (1559 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich