> > > Hindemith-Preis 2019 für Komponistin Aigerim Seilova
Dienstag, 23. April 2019

Logo Schleswig Holstein Musik Festival

Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro versehen

Hindemith-Preis 2019 für Komponistin Aigerim Seilova

Büdelsdorf, . Der Hindemith-Preis geht 2019 an die kasachische Komponistin Aigerim Seilova. Die Findungskommission unter dem Vorsitz von Christian Kuhnt, dem Intendanten des Schleswig-Holstein Musik Festivals, wählte Seilova aufgrund ihrer originellen Klangsprache aus. Mit ihrer Musik würden Hörgewohnheiten durchbrochen und neue Denkanstöße gegeben. In ihrem kompositorischen Handwerk seien sowohl ihre musikalischen Wurzeln, als auch ihr Weg und neue Klänge zu hören. Die Auszeichnung ist mit 20.000 Euro dotiert. Verliehen wird der 30. Hindemith-Preis im August im Rahmen eines Preisträgerkonzertes.

Aigerim Seilova wurde 1987 geboren. Im Alter von fünf Jahren begann sie mit klassischem Klavierunterricht ihre musikalische Ausbildung, woraufhin sie mit sieben ihre erste aufgeführte Oper komponierte. Sie studierte an unterschiedlichen Hochschulen Klavier, später am Moskauer Konservatorium bei Leonid Bobylev und Yuri Kasparov auch Komposition. Dieses Studium setzte sie an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg bei Georg Hajdu fort. 2017 begann sie dort ihre Promotion. Seilovas Werke für Soloinstrumente und Orchester werden international aufgeführt. Sie erhielt für ihr Schaffen 2016 ein Stipendium am Tanglewood Music Center des Boston Symphony Orchestra. Zurzeit lebt Seilova in Hamburg.

Der Hindemith-Preis wurde erstmals 1990 vergeben. Er soll junge Komponisten fördern und damit an das musikpädagogische Wirken von Paul Hindemith (1895-1963) erinnern. Das von mehreren Stiftungen zur Verfügung gestellte Preisgeld beträgt 20.000 Euro. Zu den bisherigen Preisträgern zählen u.a. Olga Neuwirth, Matthias Pintscher, Jörg Widmann, Rebecca Saunders, Michel van der Aa, Thomas Adès, David Hefti und Anna Clyne; im letzten Jahr ging die Auszeichnung an Samy Moussa. Die Jury besteht aus Dr. Christian Kuhnt (Schleswig-Holstein Musik Festival), Prof. Dr. Andreas Eckhardt (Fondation Hindemith), Kulturministerin Karin Prien (CDU), Prof. Elmar Lampson (Gerhard Trede Stiftung), Silvia Neumann (Behörde für Kultur und Medien Hamburg), Prof. Rico Gubler (Musikhochschule Lübeck) und Prof. Dr. Dr. h. b. Hermann Rauhe (Franz Wirth Gedächtnis Stiftung).

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Schleswig Holstein Musik Festival
Portrait Olga Neuwirth

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Komponistin Ellen Reid erhält Pulitzer Preis für Musik
Auszeichnung ist mit 15.000 US-Dollar dotiert (18.04.2019) Weiter...

Pianist Jörg Demus gestorben
Musiker wurde 90 Jahre alt (18.04.2019) Weiter...

Russischer Theaterpreis für Regisseur Kirill Serebrennikow
Goldene Maske für Kleine Tragödien (18.04.2019) Weiter...

Staatsorchester Mainz für bestes Konzertprogramm der Saison ausgezeichnet
Preis des Deutschen Musikverleger-Verbandes wird Ende April überreicht (17.04.2019) Weiter...

GEMA Umsatz wieder mehr als 1 Milliarde Euro
Komponistenvereinigung schüttet 860 Millionen Euro an seine Mitglieder aus (17.04.2019) Weiter...

Goldene Pontifikatsmedaille für Komponist Ennio Morricone
Ehrung für sein Lebenswerk (16.04.2019) Weiter...

Wiedereröffnung der Tonhalle Zürich muss verschoben werden
Mehrkosten von fast vier Millionen Schweizer Franken (16.04.2019) Weiter...

Herbert-von-Karajan-Preis 2019 an Dirigent Mariss Jansons
Preisverleihung bei den Osterfestspielen Salzburg (16.04.2019) Weiter...

Rachmaninov International Award für Dirigent Alexander Sladkovsky
Jury ehrt Dirigenten für sein Festival (15.04.2019) Weiter...

Heidelberger Frühling mit positiver Bilanz
47.700 Besucher bei der 23. Ausgabe des Musikfestivals (15.04.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2019) herunterladen (1559 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Erich Wolfgang Korngold: Eine Nacht in Venedig - Finale III

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich