> > > Tomasz Konieczny zum Österreichischen Kammersänger ernannt
Dienstag, 23. April 2019

1 / 2 >

Tomasz Konieczny als Wotan in Die Walküre, © Michael Pöhn

Tomasz Konieczny als Wotan in Die Walküre, © Michael Pöhn

Wiener Staatsoper ehrt polnischen Bassbariton

Tomasz Konieczny zum Österreichischen Kammersänger ernannt

Wien, . Der polnische Bassbariton Tomasz Konieczny ist am vergangenen Mittwoch im Anschluss an die Vorstellung von "Siegfried" an der Wiener Staatsoper mit dem österreichischen Berufstitel Kammersänger ausgezeichnet. Konieczny war in der Aufführung als Wotan zu sehen und hören. Kulturminister Gernot Blümel (ÖVP) wurde bei der Verleihung von Jürgen Meindl (Kultursektionschef im Bundeskanzleramt) vertreten. Er freute sich in seiner Ansprache, dass "verdienstvolle Künstler" wie Konieczny Wien weiterhin zu "einer der ganz großen Kultumetropolen" machen. Konieczny zeigte sich gerührt und bedankte sich bei Opernchef Dominique Meyer, dem ehemaligen Direktor Ioan Holender und Franz Welser-Möst für die Möglichkeiten und Aufgaben, die sich aus seinem Engagement in Wien für ihn ergeben hatten.

Der der Wiener Staatsoper seit vielen Jahren eng verbundene polnische Bassbariton ist aktuell als Wotan/Wanderer und Gunther im Ring des Nibelungen zu erleben. Bisher verkörperte er im Haus am Ring seit seinem Debüt 2008 als Alberich ("Siegfried") 21 Partien in 160 Vorstellungen von 17 unterschiedlichen Opernwerken. In der aktuellen Spielzeit wird er neben Wotan ("Die Walküre"), Wanderer ("Siegfried") und Gunther ("Götterdämmerung") noch den Mandryka in "Arabella" singen sowie sein internationales Rollendebüt in der Titelpartie von "Dantons Tod" geben.

Geboren wurde Tomasz Konieczny in Łódź (Polen). Er studierte an der dortigen Filmakademie zunächst Schauspiel, danach Gesang in Warschau und Dresden. Sein Operndebüt gab er 1997 als Figaro in Posen (Polen). Engagements führten ihn unter anderem nach Leipzig und Mannheim, wo er für einige Spielzeiten Ensemblemitglied am Nationaltheater wurde. An der Wiener Staatsoper debütierte er 2008 und sang unter anderem Alberich, Jochanaan, Wotan/Wanderer, Mandryka, Cardillac, Amfortas, Gunther, Scarpia, Kurwenal, Pizarro, Holländer, Telramund und als Jack Rance in La Fanciulla del West. Zuletzt sang er unter anderem in Paris (Telramund), an der Mailänder Scala (Komtur, König Karl), an der Canadian Opera Company (Mandryka), Toulouse (Walküren-Wotan), München (Herzog Antoniotto Adorno), Bayreuth (Telramund), Edinburgh (Peter Besenbinder).

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Komponistin Ellen Reid erhält Pulitzer Preis für Musik
Auszeichnung ist mit 15.000 US-Dollar dotiert (18.04.2019) Weiter...

Pianist Jörg Demus gestorben
Musiker wurde 90 Jahre alt (18.04.2019) Weiter...

Russischer Theaterpreis für Regisseur Kirill Serebrennikow
Goldene Maske für Kleine Tragödien (18.04.2019) Weiter...

Staatsorchester Mainz für bestes Konzertprogramm der Saison ausgezeichnet
Preis des Deutschen Musikverleger-Verbandes wird Ende April überreicht (17.04.2019) Weiter...

GEMA Umsatz wieder mehr als 1 Milliarde Euro
Komponistenvereinigung schüttet 860 Millionen Euro an seine Mitglieder aus (17.04.2019) Weiter...

Goldene Pontifikatsmedaille für Komponist Ennio Morricone
Ehrung für sein Lebenswerk (16.04.2019) Weiter...

Wiedereröffnung der Tonhalle Zürich muss verschoben werden
Mehrkosten von fast vier Millionen Schweizer Franken (16.04.2019) Weiter...

Herbert-von-Karajan-Preis 2019 an Dirigent Mariss Jansons
Preisverleihung bei den Osterfestspielen Salzburg (16.04.2019) Weiter...

Rachmaninov International Award für Dirigent Alexander Sladkovsky
Jury ehrt Dirigenten für sein Festival (15.04.2019) Weiter...

Heidelberger Frühling mit positiver Bilanz
47.700 Besucher bei der 23. Ausgabe des Musikfestivals (15.04.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2019) herunterladen (1559 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Jacques Offenbach: Ouvertures des opéras bouffes et comiques - Monsieur et Madame Denis

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich