> > > Elbphilharmonie im Museum zu sehen
Mittwoch, 20. Februar 2019

Elbphilharmonie Hamburg, © Alexander Svensson

Elbphilharmonie Hamburg, © Alexander Svensson unter CC BY 2.0

Interaktives Modell des Konzerthauses ist in Hamburg zu sehen

Elbphilharmonie im Museum zu sehen

Hamburg, . Im Museum für Hamburgische Geschichte in Hamburg ist bis Mitte Februar ein Modell der Elbphilharmonie zu erleben. Der vier Meter hohe Nachbau bedient den Maßstab 1:25 und ist als interaktives Museumsmodul gehalten. Mithilfe eines Touch-Bildschirmes können Besucher 3D-Animationen steuern sowie das Konzerthaus von innen und außen betrachten, Hörstationen vermitteln einen Eindruck des musikalischen Programms. Das Modell war vor der Eröffnung der Elbphilharmonie Teil einer Werbekampagne: Auf internationalen Ausstellungen sollte Interesse für das Konzerthaus geweckt werden. Unter anderem war das Modell in Berlin, Amsterdam, St. Petersburg, Marseille und Barcelona zu sehen. Nach der Ausstellung im Museum für Hamburgische Geschichte geht das Modell in den Fundus des Museums über. Museum plant, das Modell zum Teil der Dauerausstellung zu machen.

Die Hamburger Elbphilharmonie wurde im Januar 2017 eröffnet. Der große Konzertsaal bietet Platz für 2.100 Zuschauer, der kleine Saal hat 550 Plätze, das Kaistudio fasst 170 Besucher. Der Konzertsaal weist eine weinbergartige Anlage (ähnlich der Berliner Philharmonie) auf und ist mit einer sogenannten "Weißen Haut" ausgekleidet. Die sogenannten Plaza, die kostenlos zugängliche Aussichtsplattform der Elbphilharmonie, wurde bislang von mehreren Millionen Menschen besucht.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Komponist Otto Strobl gestorben
Österreichischer Musiker stirbt im Alter von 91 Jahren (19.02.2019) Weiter...

Rheingold-Preis für Bariton Johannes Martin Kränzle
Auszeichnung ist undotiert (18.02.2019) Weiter...

Pianistin Alice Sara Ott macht unheilbare Krankheit publik
Musikerin will trotz Diagnose weiter Konzerte geben (18.02.2019) Weiter...

Neuer Theater- und Orchestervertrag in Brandenburg
Land wird 50 Prozent der Kosten übernehmen (15.02.2019) Weiter...

Schwedisches Konzerthaus macht Ernst mit Klimaschutz
Gstmusiker sollen künftig mit Bus, Bahn oder Schiff anreisen (15.02.2019) Weiter...

Festival Strings Lucerne freuen sich über neue Stradivari
Instrument wurde vor 1680 gebaut (14.02.2019) Weiter...

Polar-Musikpreis für Geigerin Anne-Sophie Mutter
Auszeichnung ist mit 1 Million Schwedischen Kronen dotiert (14.02.2019) Weiter...

Martha Argerich neues Ehrenmitglied der Wiener Konzerthausgesellschaft
Pianistin gab ihr erstes Konzert im Konzerthaus im Jahr 1959 (13.02.2019) Weiter...

Musikinstrumentenmuseum Markneukirchen erwirbt Viola aus dem 17. Jahrhundert
Übergabe zum 136. Jahrestag der Museumsgründung (12.02.2019) Weiter...

Fasch-Preis für Geigerin Anne Schumann
Auszeichnung ist undotiert (11.02.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2019) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Joseph Marx: Eine Herbstsymphonie - Ein Herbstpoem

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich