> > > Gasteig-Sanierung: Entscheidung für Akustiker Toyota
Freitag, 15. Februar 2019

1 / 3 >

Gasteig München (Visualisierung), © Henn GmbH

Gasteig München (Visualisierung), © Henn GmbH

Japaner bereits für Interimsspielstätte zuständig

Gasteig-Sanierung: Entscheidung für Akustiker Toyota

München, . Die Geschäftsführung und der Aufsichtsrat des Münchner Gasteigs haben sich für die Verbesserung der Akustik auf Yasuhisa Toyota verständigt. Demnach solle der japanische Akustiker für die Philharmonie, den Carl-Orff-Saal und den Kleinen Konzertsaal des Hauses ein neues Akustikkonzept entwickeln und dabei eng mit Architekt Gunter Henn zusammenarbeiten. Für die Interimsspielstätte des Gasteig-Kulturzentrums war Toyota bereits beauftragt worden. Dem Aufsichtsratvorsitzendem Josef Schmidt zufolge sei das Ergebnis eindeutig gewesen.

Yasuhisa Toyotas Büro Nagata Acoustics International war u.a. auch für die Akustik in der Hamburger Elbphilharmonie und der Philharmonie in Paris zuständig. Münchens Kulturreferent Hans-Georg Küppers urteilte: „Ich bin überzeugt, dass wir für unser Münchner Publikum ein Hörerlebnis bekommen, das die Stärken der Münchner Philharmoniker voll zur Entfaltung bringt.“

Das Kultur- und Bildungszentrum Gasteig wurde 1984/85 eröffnet. Auf einer Fläche von 23.000 Quadratmetern beherbergt es unter anderem die Philharmonie, die Stadtbibliothek und die Volkshochschule. Täglich werden die Einrichtungen von mehreren tausend Menschen genutzt, die Veranstaltungen werden von 750.000 Gästen jährlich besucht. Die Baukosten betrugen ursprünglich 370 Millionen Mark. Anfang April hat der Münchner Stadtrat die Sanierung des Gasteigs beschlossen. Die Kosten werden auf rund 450 Millionen Euro geschätzt. Max Wagner, Geschäftsführer des Gasteig, erklärte das Team für die Sanierung nun für vollständig, sodass die Bauarbeiten voraussichtlich 2021 beginnen können.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Schwedisches Konzerthaus macht Ernst mit Klimaschutz
Gstmusiker sollen künftig mit Bus, Bahn oder Schiff anreisen (15.02.2019) Weiter...

Festival Strings Lucerne freuen sich über neue Stradivari
Instrument wurde vor 1680 gebaut (14.02.2019) Weiter...

Polar-Musikpreis für Geigerin Anne-Sophie Mutter
Auszeichnung ist mit 1 Million Schwedischen Kronen dotiert (14.02.2019) Weiter...

Martha Argerich neues Ehrenmitglied der Wiener Konzerthausgesellschaft
Pianistin gab ihr erstes Konzert im Konzerthaus im Jahr 1959 (13.02.2019) Weiter...

Musikinstrumentenmuseum Markneukirchen erwirbt Viola aus dem 17. Jahrhundert
Übergabe zum 136. Jahrestag der Museumsgründung (12.02.2019) Weiter...

Fasch-Preis für Geigerin Anne Schumann
Auszeichnung ist undotiert (11.02.2019) Weiter...

Kölner Traditions-Musikhaus Tonger schließt nach fast 200 Jahren
Ende Februar soll der Laden schließen (11.02.2019) Weiter...

Münchener Kammerorchester wird Ehrenmitglied der Karl-Amadeus-Hartmann-Gesellschaft
Verein würdigt Beschäftigung mit Werk Hartmanns (11.02.2019) Weiter...

Nikola Hillebrand gewinnt Internationalen Gesangswettbewerb Heidelberg
Preisgelder in Höhe von 35.000 Euro (11.02.2019) Weiter...

Dresdner Philharmonie mit positiver Bilanz
Auslastung von 90 Prozent im Jahr 2018 (08.02.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2019) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Georg Philipp Telemann: Im hellen Glanz der Glaubenssonnen - Choral Warum willt du draußen stehen

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich