> > > Studie: Musik fördert abstraktes Denken und Lösungsfindung
Freitag, 21. Januar 2022

Musiker mit höheren Testergebnissen als Menschen ohne musikalischen Hintergrund

Studie: Musik fördert abstraktes Denken und Lösungsfindung

Glenside, . Eine psychologische Studie amerikanischer Hochschulen will belegen, dass Musik das abstrakte Denken und das Finden von Lösungswegen fördert. Dafür haben Katherine Sledge Moore, Pinar Gupse Oguz, beide von der Arcadia University in Pennsylvania, und Jim Meyer vom Elmhurst College in Illinois standardisierte Tests an drei Personengruppen durchgeführt. Die erste Gruppe bestand aus Menschen, die im frühen Alter mit dem musikalischen Training begonnen und dieses für mindestens zehn Jahre aufrechterhalten hatten. In Gruppe zwei waren Menschen, die weniger Bezug zu Musik aufweisen, jedoch dennoch mindestens über ein Jahr ein Instrument erlernt hatten während die letzte Gruppe aus nicht-musikalischen Testpersonen bestand. Insgesamt hatten 72 Probanden teilgenommen, alles Studenten der beiden Hochschulen. Die Fragebögen testeten Konzentration, Arbeitsgedächtnis und Verarbeitungsgeschwindigkeit sowie Problemorientierung.

In ihrer kürzlich in Psychology of Music veröffentlichten Arbeit berichten die Psychologen über die erheblich höheren Testergebnisse der musikalischen Personen gegenüber den weniger von Musik geprägten Gruppen. In vier von fünf Aufgabengruppen seien ihre Ergebnisse besser gewesen. Auch schon wenig musikalische Erfahrung (Gruppe zwei) hätte die Ergebnisse im Test gesteigert.

Eine ähnliche Studie wurde auch bereits von der Universität Erlangen-Nürnberg durchgeführt. Dabei hatte sich gezeigt, dass das Spielen eines Musikinstruments die Leistungen in Deutsch und Mathematik verbessere. Die musizierenden Schüler hätten höhere sprachliche Fähigkeiten und ein besseres muttersprachliches Selbstkonzept. Ebenso sei laut der Studie die Leistungsbereitschaft höher als bei denjenigen Schülern, die sich in ihrer Freizeit nicht mit einem Instrument beschäftigten.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Otterndorfer Barockorgel wird saniert
Restaurierung kostet rund 1,8 Millionen Euro (21.01.2022) Weiter...

Tenor Rafael Rojas verstorben
Mexikanischer Sänger wurde 59 Jahre alt (21.01.2022) Weiter...

Bach-Archiv Leipzig blickt positiv auf 2021 zurück
Ereignisreiches Pandemiejahr (20.01.2022) Weiter...

Corona: Konzerthaus Blaibach bis April geschlossen
Geplante Veranstaltungen entfallen (20.01.2022) Weiter...

Finnischer Komponist Paavo Heininen gestorben
Musiker wurde 84 Jahre alt (20.01.2022) Weiter...

Tenor William Cochran gestorben
Sänger gehörte 15 Jahre zum Ensemble der Oper Frankfurt (19.01.2022) Weiter...

Trauer um Dirigent Niksa Bareza
Ehemaliger Chefdirigent der Grazer Oper im Alter von 85 Jahren verstorben (19.01.2022) Weiter...

Österreichisches Ehrenkreuz für Intendant Matthias Naske
Staatssekretärin Mayer überreicht Auszeichnung für Verdienste um Wissenschaft und Kunst (19.01.2022) Weiter...

Verurteilter Ex-Hochschulpräsident Mauser muss in Haft
Gutachten bestätigt Haftantritt bis Februar (19.01.2022) Weiter...

Oper Leipzig öffnet wieder
Beschränkungen für Zuschauer (18.01.2022) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2022) herunterladen (3500 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich