> > > Festspiele Erl: Einzelne Künstler unterstützen Ex-Dirigent Kuhn
Dienstag, 19. Februar 2019

Logo Tiroler Festspiele Erl

Absetzung gleicht Künstlern zufolge einer Vorverurteilung

Festspiele Erl: Einzelne Künstler unterstützen Ex-Dirigent Kuhn

Erl, . Nach der Beurlaubung des umstrittenen Intendanten und Dirigenten Gustav Kuhn bei den Festspielen Erl in Tirol sind nun Unterstützer an die Öffentlichkeit gegangen. In einer Pressekonferenz auf der Bühne des Festspielhauses stellten sich sieben Künstler gegen die Entlassung Kuhns. Man setzte die Beurlaubung einer "Vorverurteilung" gleich, was der Rechtsstaatlichkeit widerspreche. Sprecher Ferdinand von Bothmer, Tenor, gab bei der Konferenz an, er würde im Namen aller rund 200 Mitarbeiter der Festspiele sprechen. Der interimistische künstlerische Leiter Andreas Leisner kritisierte darüber hinaus den Stiftungsvorstand: Die Absetzung Kuhns als Dirigent sende ein falsches Signal, da die Situation noch ungeklärt sei. Solo-Klarinettistin Karin Mischl fügte hinzu, dass die Festspiele Kuhns Handschrift trügen und ohne ihn nicht funktionieren würden. Die sieben Künstler sahen außerdem einen großen medialen Druck, gegen Gustav Kuhn auszusagen.

Gustav Kuhn steht seit Monaten in der Kritik: Zuerst hatte ein Blogger einen Artikel über Missstände bei den Festspielen Erl verfasst, darunter Korruption und Ausbeutung. Darauf folgend waren Anschuldigungen des sexuellen Fehlverhaltens laut geworden, zuletzt durch einen offenen Brief betroffener Frauen im Juli und eine Solidaritätserklärung mit diesen durch männliche Mitarbeiter vor wenigen Tagen (klassik.com berichtete).

Die Tiroler Festspiele Erl wurden 1997 vom Dirigenten und Regisseur Gustav Kuhn ins Leben gerufen und haben sich seither zu einem internationalen Musikfestival entwickelt. Neben dem Hauptfestival im Sommer findet seit dem Jahr 2012 auch eine Wintersaison in einem eigens dafür errichteten Festspielhaus statt. Dieses wurde von dem Wiener Architektenbüro "Delugan Meissel" entworfen und bietet Patz für 862 Besucher. Neben dem Hauptfestival im Sommer findet seit dem Jahr 2012 auch eine Wintersaison in einem eigens dafür errichteten Festspielhaus statt.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Tiroler Festspiele Erl

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Komponist Otto Strobl gestorben
Österreichischer Musiker stirbt im Alter von 91 Jahren (19.02.2019) Weiter...

Rheingold-Preis für Bariton Johannes Martin Kränzle
Auszeichnung ist undotiert (18.02.2019) Weiter...

Pianistin Alice Sara Ott macht unheilbare Krankheit publik
Musikerin will trotz Diagnose weiter Konzerte geben (18.02.2019) Weiter...

Neuer Theater- und Orchestervertrag in Brandenburg
Land wird 50 Prozent der Kosten übernehmen (15.02.2019) Weiter...

Schwedisches Konzerthaus macht Ernst mit Klimaschutz
Gstmusiker sollen künftig mit Bus, Bahn oder Schiff anreisen (15.02.2019) Weiter...

Festival Strings Lucerne freuen sich über neue Stradivari
Instrument wurde vor 1680 gebaut (14.02.2019) Weiter...

Polar-Musikpreis für Geigerin Anne-Sophie Mutter
Auszeichnung ist mit 1 Million Schwedischen Kronen dotiert (14.02.2019) Weiter...

Martha Argerich neues Ehrenmitglied der Wiener Konzerthausgesellschaft
Pianistin gab ihr erstes Konzert im Konzerthaus im Jahr 1959 (13.02.2019) Weiter...

Musikinstrumentenmuseum Markneukirchen erwirbt Viola aus dem 17. Jahrhundert
Übergabe zum 136. Jahrestag der Museumsgründung (12.02.2019) Weiter...

Fasch-Preis für Geigerin Anne Schumann
Auszeichnung ist undotiert (11.02.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2019) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich