> > > Festspiele Erl: Einzelne Künstler unterstützen Ex-Dirigent Kuhn
Montag, 17. Dezember 2018

Logo Tiroler Festspiele Erl

Absetzung gleicht Künstlern zufolge einer Vorverurteilung

Festspiele Erl: Einzelne Künstler unterstützen Ex-Dirigent Kuhn

Erl, . Nach der Beurlaubung des umstrittenen Intendanten und Dirigenten Gustav Kuhn bei den Festspielen Erl in Tirol sind nun Unterstützer an die Öffentlichkeit gegangen. In einer Pressekonferenz auf der Bühne des Festspielhauses stellten sich sieben Künstler gegen die Entlassung Kuhns. Man setzte die Beurlaubung einer "Vorverurteilung" gleich, was der Rechtsstaatlichkeit widerspreche. Sprecher Ferdinand von Bothmer, Tenor, gab bei der Konferenz an, er würde im Namen aller rund 200 Mitarbeiter der Festspiele sprechen. Der interimistische künstlerische Leiter Andreas Leisner kritisierte darüber hinaus den Stiftungsvorstand: Die Absetzung Kuhns als Dirigent sende ein falsches Signal, da die Situation noch ungeklärt sei. Solo-Klarinettistin Karin Mischl fügte hinzu, dass die Festspiele Kuhns Handschrift trügen und ohne ihn nicht funktionieren würden. Die sieben Künstler sahen außerdem einen großen medialen Druck, gegen Gustav Kuhn auszusagen.

Gustav Kuhn steht seit Monaten in der Kritik: Zuerst hatte ein Blogger einen Artikel über Missstände bei den Festspielen Erl verfasst, darunter Korruption und Ausbeutung. Darauf folgend waren Anschuldigungen des sexuellen Fehlverhaltens laut geworden, zuletzt durch einen offenen Brief betroffener Frauen im Juli und eine Solidaritätserklärung mit diesen durch männliche Mitarbeiter vor wenigen Tagen (klassik.com berichtete).

Die Tiroler Festspiele Erl wurden 1997 vom Dirigenten und Regisseur Gustav Kuhn ins Leben gerufen und haben sich seither zu einem internationalen Musikfestival entwickelt. Neben dem Hauptfestival im Sommer findet seit dem Jahr 2012 auch eine Wintersaison in einem eigens dafür errichteten Festspielhaus statt. Dieses wurde von dem Wiener Architektenbüro "Delugan Meissel" entworfen und bietet Patz für 862 Besucher. Neben dem Hauptfestival im Sommer findet seit dem Jahr 2012 auch eine Wintersaison in einem eigens dafür errichteten Festspielhaus statt.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Tiroler Festspiele Erl

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Theater Schwerin: Kritik an Theaterleitung
Gesellschafter fordern Fünf-Punkte-Plan zur Verbesserung der Situation (13.12.2018) Weiter...

Festspiele Erl: Vergleich mit Blogger Markus Wilhelm gescheitert
Blogger will Artikel nicht widerrufen (13.12.2018) Weiter...

Prix Jeunes Solistes für Perkussionistin Marianna Bednarska
Auszeichnung ist mit 25.000 Schweizer Franken dotiert (12.12.2018) Weiter...

Maximiliansorden für Komponist Jörg Widmann und Tenor Jonas Kaufmann
Bayern ehrt Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Kunst (12.12.2018) Weiter...

Stuttgart: Kein Konzerthaus im Park der Villa Berg
SPD und Grüne stoppen Überlegungen des Oberbürgermeisters (12.12.2018) Weiter...

Hummel-Flügel vor Restauration
Instrument soll bis 2028 restauriert sein (11.12.2018) Weiter...

Theater Lübeck erhält Spende über 50.000 Euro
Opernproduktion soll mit Spendengeldern finanziert werden (11.12.2018) Weiter...

Komponist Nikolaus Brass erhält Lindauer Kulturpreis
Auszeichnung ehrt Kulturschaffende der Stadt (11.12.2018) Weiter...

Elbphilharmonie Hamburg: Letzte Wohnung ist verkauft
Appartment kostete 11 Millionen Euro (10.12.2018) Weiter...

Land Oberösterreich übernimmt Kosten nach Ausstieg aus Linzer Theatervertrag
Landestheater ohne finanzielle Ausfälle (10.12.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2018) herunterladen (4200 KByte) Class aktuell (4/2018) herunterladen (2986 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Theodore Dubois: Violin Concerto in D minor - Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich