> > > Theater Erfurt: Intendant Montavon wegen Steuerhinterziehung verurteilt
Sonntag, 24. März 2019

Trotz Selbstanzeige Strafe von 54.000 Euro

Theater Erfurt: Intendant Montavon wegen Steuerhinterziehung verurteilt

Erfurt, . Guy Montavon, der Generalintendant des Theaters Erfurt und Vorstandsmitglied im Thüringer Landesverband des Deutschen Bühnenvereins, ist vom Amtsgericht der Stadt zu einer Strafe in Höhe von 54.000 Euro verurteilt worden. Montavon habe in mindestens vier Fällen insgesamt einen hohen fünfstelligen Betrag an Einkommen nicht versteuert und damit eine Steuerstraftat begangen. Es handelt sich um Einkommen aus den Jahren 2013 bis 2016, welches Montavon neben seinen Einkünften als Intendant freiberuflich als Regisseur im Ausland verdient hatte. Beim Urteil des Gerichts wurden strafmildernde Umstände geltend gemacht, da es durch den Angeklagten zu einer Selbstanzeige gekommen war. Allerdings war diese nicht mehr wirksam geworden, da sie zu spät eingereicht worden sei.

Montavons Anwalt bestätigte Medienberichten zufolge, dass sein Mandant die Strafe akzeptieren werde und führte an, Montavon hätte die Steuern bereits im Ausland gezahlt, seine Steuererklärung hätte er darüber hinaus ohne Unterstützung eines Steuerberaters angefertigt. Er wäre davon ausgegangen, dass eine weitere Besteuerung in Deutschland nicht mehr nötig sei. Mit Anerkennung des Urteils und Zahlung der Strafe sei das Verfahren für Montavon nun abgeschlossen. Steuernachforderungen seien mittlerweile ebenfalls vollständig ausgeglichen.

Guy Montavon wurde 1961 in Genf geboren. Er studierte Fagott am Genfer Konservatorium, arbeitete als Regieassistent am Grand Théâtre de Genève und studierte anschließend an der Hamburger Hochschule für Musik. In seiner Ausbildungszeit arbeitete Montavon als Assistent des Opernregisseurs Giancarlo del Monaco und an den Opernhäusern von Berlin, Stuttgart, Barcelona, Macerata und an der Metropolitan Opera in New York. Seine berufliche Laufbahn führte ihn als Regieassistent an das Bremer Theater und als Oberspielleiter und stellvertretenden Direktor an die Oper Bonn. Seit 2002 ist der 57-Jährige Generalintendant des Theaters Erfurt und künstlerischer Leiter der DomStufen Festspiele in Erfurt. Montavon ist darüber hinaus Vorsitzender des Internationalen Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerbs in Wien, Vorstandsmitglied des Deutschen Bühnenvereins und der Sparkassen Kulturstiftung sowie Mitglied des Direktoriums des Jeunesses Musicales Deutschland.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Loriots Erben kippen Ring-Aufführung
Erbengemeinschaft setzt sich gegen Essener Aalto-Theater durch (22.03.2019) Weiter...

Rheingau Musik Festival: Förderpreis geht an Flötist Stathis Karapanos
Auszeichnung ist mit 15.000 Euro dotiert (21.03.2019) Weiter...

Gasteig-Sanierung: Stadtrat weiter für Generalsanierung
Kritik an SPD-Fraktion (21.03.2019) Weiter...

Sopranistin Edita Gruberova beendet Opernkarriere
Letzter szenischer Auftritt in Donizetti-Oper (20.03.2019) Weiter...

Mailänder Scala: Doch kein Geld aus Saudi-Arabien
Opernhaus will bereits erhaltene Finanzmittel zurückzahlen (19.03.2019) Weiter...

Berliner Bühnen mit 3 Millionen Besuchern im Jahr 2018
Knapp 8.700 Vorstellungen und fast 1.600 Gastspiele (19.03.2019) Weiter...

Wiener Staatsoper feiert 1.000. Aufführung des Rosenkavalier
381. Inszenierung nach Otto Schenk stellt Jubiläum dar (19.03.2019) Weiter...

Klarinettist Wolfgang Meyer ist tot
Musiker wurde 64 Jahre alt (19.03.2019) Weiter...

Konzerthaus Stuttgart: Neue Ideen
Initiative will mit Stadt kooperieren (18.03.2019) Weiter...

Staatstheater Augsburg: Renovierung des Großen Hauses beginnt
Erste Arbeitsphase soll 2023 beendet sein (18.03.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2019) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Carl Czerny: Sonata Concertante in E flat major for Violin and Piano - Molto allegro quasi Presto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich