> > > Konzerthaus Berlin legt Bilanz für die Spielzeit 2017/18 vor
Samstag, 28. Mai 2022

1 / 11 >

Konzerthaus Berlin (Außenansicht), © Sebastian Runge

Konzerthaus Berlin (Außenansicht), © Sebastian Runge

Konzerthaus erzielt Rekordzahlen

Konzerthaus Berlin legt Bilanz für die Spielzeit 2017/18 vor

Berlin, . Das Konzerthaus Berlin hat die Bilanz für die Spielzeit 2017/18 veröffentlicht: Eigenen Angaben zufolge knüpft das Ergebnis an die Vorsaison an und übertrifft sie sogar. Bei insgesamt 340 Veranstaltungen habe man mit 179.000 Besuchern (Vorjahr 178.000) eine durchschnittliche Auslastung von 85,3 Prozent erzielt (Vorjahr 84,4 %), der höchste jemals im Rahmen der Besucherstatistik gemessene Wert. Die Sinfoniekonzerte des Orchesters im Großen Saal lagen gar bei einer geringfügig höheren Auslastung von 85,8 Prozent. Dies führte zu Einnahmen durch Ticketverkäufe in Höhe von knapp 4,3 Millionen Euro.

Auch der Artist in Residence, Organist Cameron Carpenter, zahlte sich für Berlin aus: seine neun Auftritte zogen bei einer Auslastung von 96,3 Prozent über 12.000 Interessierte an. Auch Veranstaltungen wie die Hommage an Cellisten und Dirigenten Rostropowitsch und das Festival Baltikum brachten es mit über 10.000 Besuchern zu Auslastungen von über 86 Prozent. Großer Beliebtheit erfreuten sich auch die Formate Mittendrin, Hope@9pm mit dem Geiger Daniel Hope als Gastgeber, die Espresso-Konzerte sowie die neu eingeführten Rush Hour Konzerte für Jazzfreunde.

Das Konzerthaus, das zu den Meisterwerken der klassizistischen Architektur in Deutschland zählt, wurde zwischen 1818 und 1821 von dem preußischen Baumeister Karl Friedrich Schinkel errichtet. Bis 1945 wurde es als Preußisches Staatstheater genutzt. Nach der Zerstörung des Theaters im Zweiten Weltkrieg wurde von der DDR-Regierung versucht, das Bauwerk weitestgehend zu rekonstruieren. 1984 schließlich wurde es als Konzerthaus mit drei Spielstätten wiedereröffnet. In die kommende Spielzeit 2018/19 startet das Konzerthaus Berlin ohne Chefdirigenten. Erst im Herbst 2019 übernimmt Christoph Eschenbach die Nachfolge von Iván Fischer.

Weiterführende Informationen:

Portrait Konzerthausorchester Berlin
Portrait Konzerthaus Berlin

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Bariton Bo Skovhus zum Bayerischen Kammersänger ernannt
Bayerische Staatsoper ehrt (27.05.2022) Weiter...

Elphilharmonie Hamburg: Neue Einnahmequellen dringend gesucht
Stadt prüft Eintritt für Elphilharmonie-Aussichtsplattform (27.05.2022) Weiter...

Portugiesisches Orchesterprojekt erhält Karlspreis der Jugend
Auszeichnungen sind mit insgesamt 15.000 Euro dotiert (26.05.2022) Weiter...

Leonkoro-Quartett gewinnt Bordeaux String Quartet Competition
Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro (24.05.2022) Weiter...

Nicole Lubinger gewinnt 4. Operettenwettbewerb der Anton Bruckner Privatuniversität
Preisgeld in Höhe von 4.000 Euro (23.05.2022) Weiter...

Opernwelt trauert um Richard Best
US-amerikanischer Bassist stirbt im Alter von 87 Jahren (23.05.2022) Weiter...

Bad Herrenalb: Künftig kein Klavierduo-Festival mehr
Stadt muss sparen (23.05.2022) Weiter...

Carl-von-Ossietzky-Preis für Pianist Igor Levit
Auszeichnung für gesellschaftspolitisches Engagement (20.05.2022) Weiter...

Düsseldorfer Heinrich-Heine-Institut übernimmt Nachlass von Komponist Jürg Baur
Zur Schenkung gehören Originalmanuskripte, Skizzen, Stimm- und Arbeitsmaterialien (20.05.2022) Weiter...

Birgit Nilsson Preis für Cellist Yo-Yo Ma
Preis ist mit einer Million US-Dollar dotiert (18.05.2022) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2022) herunterladen (2400 KByte) Class aktuell (4/2021) herunterladen (7000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich