> > > Konzerthaus Berlin legt Bilanz für die Spielzeit 2017/18 vor
Mittwoch, 26. September 2018

1 / 11 >

Konzerthaus Berlin (Außenansicht), © Sebastian Runge

Konzerthaus Berlin (Außenansicht), © Sebastian Runge

Konzerthaus erzielt Rekordzahlen

Konzerthaus Berlin legt Bilanz für die Spielzeit 2017/18 vor

Berlin, . Das Konzerthaus Berlin hat die Bilanz für die Spielzeit 2017/18 veröffentlicht: Eigenen Angaben zufolge knüpft das Ergebnis an die Vorsaison an und übertrifft sie sogar. Bei insgesamt 340 Veranstaltungen habe man mit 179.000 Besuchern (Vorjahr 178.000) eine durchschnittliche Auslastung von 85,3 Prozent erzielt (Vorjahr 84,4 %), der höchste jemals im Rahmen der Besucherstatistik gemessene Wert. Die Sinfoniekonzerte des Orchesters im Großen Saal lagen gar bei einer geringfügig höheren Auslastung von 85,8 Prozent. Dies führte zu Einnahmen durch Ticketverkäufe in Höhe von knapp 4,3 Millionen Euro.

Auch der Artist in Residence, Organist Cameron Carpenter, zahlte sich für Berlin aus: seine neun Auftritte zogen bei einer Auslastung von 96,3 Prozent über 12.000 Interessierte an. Auch Veranstaltungen wie die Hommage an Cellisten und Dirigenten Rostropowitsch und das Festival Baltikum brachten es mit über 10.000 Besuchern zu Auslastungen von über 86 Prozent. Großer Beliebtheit erfreuten sich auch die Formate Mittendrin, Hope@9pm mit dem Geiger Daniel Hope als Gastgeber, die Espresso-Konzerte sowie die neu eingeführten Rush Hour Konzerte für Jazzfreunde.

Das Konzerthaus, das zu den Meisterwerken der klassizistischen Architektur in Deutschland zählt, wurde zwischen 1818 und 1821 von dem preußischen Baumeister Karl Friedrich Schinkel errichtet. Bis 1945 wurde es als Preußisches Staatstheater genutzt. Nach der Zerstörung des Theaters im Zweiten Weltkrieg wurde von der DDR-Regierung versucht, das Bauwerk weitestgehend zu rekonstruieren. 1984 schließlich wurde es als Konzerthaus mit drei Spielstätten wiedereröffnet. In die kommende Spielzeit 2018/19 startet das Konzerthaus Berlin ohne Chefdirigenten. Erst im Herbst 2019 übernimmt Christoph Eschenbach die Nachfolge von Iván Fischer.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Konzerthausorchester Berlin
Portrait Konzerthaus Berlin

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Konzerthaus Nürnberg: Akustik kommt aus Brüssel
Neue Halle soll 2023 fertig gestellt werden (25.09.2018) Weiter...

Robert Schumann-Preis für Komponist Jörg Widmann
Preis ist mit 15.000 Euro dotiert (24.09.2018) Weiter...

Hornist Pascal Deuber erhält Sonderpreis beim Aeolus-Wettbewerb Düsseldorf
Solohornist im Philharmonischen Staatsorchester Hamburg wird für beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes ausgezeichnet (24.09.2018) Weiter...

Klaudia Tandl erfolgreich beim Wettbewerb für Liedkunst Stuttgart
1. Preis geht an russischen Bass-Bariton (24.09.2018) Weiter...

Beethovenfest Bonn mit positiver Bilanz
Geringfügige Steigerung der Auslastung gegenüber dem Vorjahr (24.09.2018) Weiter...

Verdienstorden für Bratschistin Tabea Zimmermann und Choreograf Martin Schläpfer
Bundespräsident zeichnet 29 Künstler aus (21.09.2018) Weiter...

Staatstheater Cottbus: Weißer Rauch im Kündigungsstreit mit GMD Christ
Vergleich bringt Einigung zwischen Evan Christ und seinem ehemaligen Arbeitgeber (21.09.2018) Weiter...

Festspiele Erl: Gustav Kuhn auch als Dirigent beurlaubt
Vorstand der Festspiele entbindet Kuhn von geplanten Dirigaten (21.09.2018) Weiter...

Komponist Aribert Reimann erhält den Faust-Preis für sein Lebenswerk
Auszeichnung wird zum 13. Mal verliehen (20.09.2018) Weiter...

Theater Nordhausen wird saniert
Budget liegt bei 24,2 Millionen Euro (19.09.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2018) herunterladen (3001 KByte) Class aktuell (3/2018) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Walter Braunfels: Sinfonica Concertante op.68 - Adagio - Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich