> > > Eamonn Quinn mit Belmont-Preis 2018 ausgezeichnet
Samstag, 23. Februar 2019

Eamonn Quinn bei Preisverleihung des Belmont-Preises 2018, © Alannagh Brennan

Eamonn Quinn bei Preisverleihung des Belmont-Preises 2018, © Alannagh Brennan

Auszeichnung der Forberg-Schneider-Stiftung ist mit 20.000 Euro dotiert

Eamonn Quinn mit Belmont-Preis 2018 ausgezeichnet

Wedel, . Die Forberg-Schneider-Stiftung hat gestern den mit 20.000 € dotierten Belmont-Preis für zeitgenössische Musik 2018 an den irischen Konzertveranstalter Eamonn Quinn verliehen.

Quinn habe sich als Konzertveranstalter, insbesondere auf dem Gebiet der zeitgenössischen Musik, sowie als Gründer der "Louth Comtemporary Music Society" im irischen Dundalk hohe Verdienste um die Förderung zeitgenössischer Musik erworben, er komponiere "sensible Programme", wie es in der Begründung der Auszeichnung heißt. "Musiker und Komponisten sind fasziniert von seiner geistigen Freiheit und Kompromisslosigkeit, erliegen seinem Charisma."

Eamonn Quinn wuchs in Newry in Nordirland auf. Er arbeitete in Belfast, Galizien sowie in Dublin als Englischlehrer sowie in gemeinnütziger Arbeit. Er lebt und arbeitet in Dudalk. Der Autodidakt und Enthusiast zeitgenössischer Musik gründete die Louth Contemporary Music Society, der ein CD-Label sowie ein Festival für zeitgenössische Musik angeschlossen ist.

Die 1997 gegründete Forberg-Schneider-Stiftung fördert herausragende Leistungen auf dem Gebiet der zeitgenössischen Musik. Zu den bisherigen Belmont-Preisträger für zeitgenössische Musik zählen Milica Djordjevic, Sabrina Hölzer, Alex Ross, Marino Formenti, Bruno Mantovani, das Streichquartett Quatuor Ebène, Carolin Widmann, Florent Boffard sowie Jörg Widmann.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Erasmuspreis für Komponist John Adams
Auszeichnung ist mit 150.000 Euro dotiert (22.02.2019) Weiter...

Brandenburg: Mehr Subventionen für Theater- und Orchester
Neuer Finanzierungsvertrag gilt ab sofort bis 2022 (22.02.2019) Weiter...

Oper Düsseldorf: Sydney als Vorbild für Neubau?
Architekten legen selbstständig Projektvorschläge vor (21.02.2019) Weiter...

Hamburger Bach-Preis für Komponistin Unsuk Chin
Preis ist mit 10.000 Euro dotiert (21.02.2019) Weiter...

Hindemith-Preis 2019 für Dirigent Olli Mustonen
Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro (21.02.2019) Weiter...

Stadt Chur erhält ein Haus der Chöre
Stadtrat entscheidet über weitere Nutzung des Hauses zum Arcas (20.02.2019) Weiter...

Sterbliche Überreste von Hermann Levi bleiben in Garmisch-Partenkirchen
Grab soll für Besucher öffentlich gemacht werden (19.02.2019) Weiter...

Komponist Otto Strobl gestorben
Österreichischer Musiker stirbt im Alter von 91 Jahren (19.02.2019) Weiter...

Beethoven-Jubiläum: Bund spendiert 6 Millionen Euro
Möglichst viele verschiedene Projekte sollen gefördert werden (19.02.2019) Weiter...

Rheingold-Preis für Bariton Johannes Martin Kränzle
Auszeichnung ist undotiert (18.02.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2019) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Pasquale Anfossi: Se tutti i mali miei

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich