> > > Greifswalder Bachwoche zieht positive Bilanz
Sonntag, 19. Mai 2019

1 / 4 >

CDF-Nacht, © Rainer Neumann

CDF-Nacht, © Rainer Neumann

72. Musikfestival auch Abschied von Jochen Modeß

Greifswalder Bachwoche zieht positive Bilanz

Greifswald, . Die Greifswalder Bachwoche hat in diesem Jahr über 11.000 Besucher angezogen. Bei der 72. Auflage des Festivals standen 45 Konzerte auf dem Programm, 19 davon kostenpflichtig. Allein für ein Konzert im Dom St. Nikolai seien 700 Musikinteressente in die Stadt gekommen. Auch die anderen Veranstaltungen waren gut besucht, darunter neben Konzerten auch Andachten und Gottesdienste. Auch der Auftakt, die Caspar-David-Friedrich-Nacht im Greifwalder Dom, sei von rund 500 Personen miterlebt worden sein. Neben dem Schaffen von Johann Sebastian Bach standen in diesem Jahr auch Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy im Zentrum der Bachwoche. Genauso wurde sich an die vergangenen 25 Jahre erinnert, welche von Komponist Jochen Modeß als künstlerischer Leiter geprägt worden waren, welcher sich im Herbst in den Ruhestand verabschieden wird. Von der Bachwoche verabschiedete er sich mit einem unvollendeten Mendelssohn-Werk, welches er aufgearbeitet hatte, "Christus: Himmel, Hölle und Erde".

Die Greifswalder Bachwoche findet seit 1946 statt, was sie zum ältesten Musikfest des Landes Mecklenburg-Vorpommern macht. Hauptförderer sind das Land, die Hansestadt Greifswald und der Norddeutsche Rundfunk, Veranstalter ist seit 2012 die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland, was die Bachwoche auch zum größten Festival geistlicher Musik im Norden Deutschlands macht. Seit 1993 ist Jochen Modeß künstlerischer Leiter. Modeß studierte zwischen 1975 und 1980 Kirchenmusik an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Daraufhin war er bis 1983 Kantor an der Matthäuskirche in Berlin-Steglitz, danach zehn Jahre lang an der Neustädter Marienkirche Bielefeld. 1993 wurde er als Professor für Kirchenmusik an die Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald berufen. Noch im selben Jahr wurde er auch künstlerischer Leiter der Bachwoche.

Die 73. Greifswalder Bachwoche findet vom 17. bis 23. Juni 2019 statt.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Festspielhaus Füssen: Ärger mit Tierschützern
Theater verzichtet auf Auftritt eines Pferdes (17.05.2019) Weiter...

Neues Verfahren reduziert Einsatz von Tropenholz beim Instrumentenbau
Gitarrenbauer Hanika für Handwerksprojekt des Jahres ausgezeichnet (16.05.2019) Weiter...

Landesregierung und Stadt einigen sich auf Pakt für Rostocker Volkstheater
Zuschüsse steigen jährlich um 2,5 Prozent (15.05.2019) Weiter...

Regisseur Jossi Wieler erhält Thurgauer Kulturpreis
Auszeichnung ist mit 20.000 Schweizer Franken dotiert (15.05.2019) Weiter...

Land will Mecklenburgisches Staatstheater vollständig übernehmen
Letzte Zustimmung steht noch aus (14.05.2019) Weiter...

Opern-Performance erhält Goldenen Löwen
Litauische Künstlerinnen in Venedig mit Preis der Biennale ausgezeichnet (14.05.2019) Weiter...

Erster Geldsegen für Theater und Orchester in NRW
9,2 Millionen Euro aus dem Fördertopf des Kulturministeriums (14.05.2019) Weiter...

Tenor Jonas Kaufmann muss anstehende Opernvorstellungen absagen
Husten schwächt Stimme des Sängers (13.05.2019) Weiter...

Solothurner Förderpreis 2019 für Geigerin Simone Meyer
Auszeichnung ist mit 15.000 Schweizer Franken dotiert (13.05.2019) Weiter...

25.000 Besucher beim Kölner Acht Brücken Festival
Auslastung lag bei 86 Prozent (13.05.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2019) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonia IX in C major - Poco Adagio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich