> > > Händel-Festspiele Halle mit positiver Bilanz
Samstag, 18. August 2018

1 / 2 >

Abschlusskonzert in der Galgenbergschlucht, © Thomas Ziegler

Abschlusskonzert in der Galgenbergschlucht, © Thomas Ziegler

Musikfestival wurde von rund 58.000 Zuschauern besucht

Händel-Festspiele Halle mit positiver Bilanz

Halle, . Die Händel-Festspiele Halle sind am gestrigen Sonntagabend mit dem traditionellen Abschlusskonzert in der Galgenbergschlucht zu Ende gegangen. Im Zeitraum vom 25. Mai bis zum 10. Juni besuchten eigenen Angaben zufolge rund 58.000 Gäste aus der ganzen Welt die Geburtsstadt von Georg Friedrich Händel. Insgesamt wurden 120 Veranstaltungen im Haupt- und Rahmenprogramm geboten; davon waren rund 20 Veranstaltungen kostenfrei. Die Auslastung lag bei den verkauften Eigenveranstaltungen bei knapp 85 Prozent. In 2017 wurden 50.000 Besucher und im Jahr zuvor rund 49.000 Gäste gezählt. Für einige Konzerte mussten aufgrund der hohen Nachfrage zusätzliche Kartenkontingente geschaffen werden, bei einigen Konzerten konnten nicht alle Anwärter, die sich an der Abendkasse noch ein Tickets erhofften, untergebracht werden.

Die 1922 gegründeten Händel-Festspiele sind das größte Musikfest in Sachsen-Anhalt. Seit 1952 finden die Festspiele jährlich statt, seit 2006 in Kooperation mit dem Leipziger Bachfest. Das Programm der Händel-Festspiele 2019, die vom 31. Mai bis zum 16. Juni unter dem Motto „Empfindsam, heroisch, erhaben - Händels Frauen“ stattfinden, wird im Rahmen von "Händel im Herbst" vorgestellt.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Georg Friedrich Händel

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Semperoper: Restauration des Harlekin-Vorhangs
Kosten für Restauration bei 90.000 Euro (17.08.2018) Weiter...

Gericht verlängert erneut Hausarrest für Regisseur Kirill Serebrennikow
Isolation hält bereits über ein Jahr an (17.08.2018) Weiter...

Lautarchiv der Humboldt-Universität zu Berlin zieht um
Historische Tondokumente sollen künftig im Humboldt Forum aufbewahrt werden (16.08.2018) Weiter...

Neeme Järvi Preis für Andrew Joon Choi
Auszeichnung für junge Dirigenten fand im Rahmen der Gstaad Conducting Academy statt (16.08.2018) Weiter...

Festspiele Bayreuth: Ehrung für langjährige Mitwirkende
40 Mitarbeiter aus fast allen Sparten ausgezeichnet (14.08.2018) Weiter...

Festspiele Erl: Ermittlungen wegen illegaler Beschäftigung
Anzeige durch Finanzpolizei - Behörden ermitteln (13.08.2018) Weiter...

Salzburg ehrt Ex-Intendant Ruzicka
Auszeichnung mit dem Ehrenbecher der Stadt Salzburg (10.08.2018) Weiter...

Konzert wird nach Takten verkauft
Benefizkonzert zur Krebsforschung mit Daniel Hope (09.08.2018) Weiter...

Höhere Subventionen für Filmorchester Babelsberg
Kulturstaatssekretärin und Baudezernent wollen Fortbestand durch mehr Fördermittel sichern (08.08.2018) Weiter...

Klavierbauer Steinway vor Übernahme durch China-Investor?
Traditionsunternehmen wurde erst 2013 verkauft (08.08.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2018) herunterladen (3001 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Johann Michael Haydn: Symphony No.20 in C major - Presto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich