> > > Speis & Trank II: Laute Musik in Restaurants verführt zu ungesundem Essen
Mittwoch, 26. September 2018

Forscher untersuchten Essverhalten in Relation zur Musik

Speis & Trank II: Laute Musik in Restaurants verführt zu ungesundem Essen

Stockholm, . Amerikanischen und schwedischen Forschern des Muma College of Business in Florida zufolge beeinflusst die Lautstärke der Hintergrundmusik in Restaurants die Auswahl des Essens. Der Studie zufolge sorge laute oder keine Musik dafür, sich ungesünderem Essen zuzuwenden, während leise Musik eher gesundes Essen fördere. Die Forscher führten in einem Café in Stockholm und in einem Supermarkt über zwei Tage hinweg Untersuchungen durch, bevor sie mit Studentengruppen mit mehr als 70 Personen zu einem klaren Ergebnis kamen. Die Studenten wurden gebeten, sich für ein Gericht zu entscheiden, nachdem sie mehrere Minuten Musik in einer Lautstärke von 55 oder 70 Dezibel gehört hatten. 55 Dezibel entspricht in etwa der Lautstärke einer Unterhaltung, 70 Dezibel einem Rasenmäher. Das angebotene Essen wurde in die Gruppen gesund (z.B. Salat), neutral (z.B. Kaffee) und ungesund (z.B. Kuchen) eingeteilt, basierend darauf wurden die Entscheidungen der Probanden dokumentiert. Von der Gruppe, welche leise Musik gehört hatte, wählten 14 Prozent das ungesunde Essen, von der Gruppe mit der lauten Musik ganze 44 Prozent. Aus der Gruppe ohne Musik fiel die Wahl von etwa 50 Prozent der Studenten auf den Kuchen. Unterschiedliche Musikgenres hatten bei der Untersuchung auf das Ergebnis keine Auswirkungen. Grund für dieses Phänomen sei den Forschern zufolge der Stress, welchen laute Musik im Körper auslöse, da Stress den Heißhunger auf ungesunde Speisen bei Menschen fördert.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Konzerthaus Nürnberg: Akustik kommt aus Brüssel
Neue Halle soll 2023 fertig gestellt werden (25.09.2018) Weiter...

Robert Schumann-Preis für Komponist Jörg Widmann
Preis ist mit 15.000 Euro dotiert (24.09.2018) Weiter...

Hornist Pascal Deuber erhält Sonderpreis beim Aeolus-Wettbewerb Düsseldorf
Solohornist im Philharmonischen Staatsorchester Hamburg wird für beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes ausgezeichnet (24.09.2018) Weiter...

Klaudia Tandl erfolgreich beim Wettbewerb für Liedkunst Stuttgart
1. Preis geht an russischen Bass-Bariton (24.09.2018) Weiter...

Beethovenfest Bonn mit positiver Bilanz
Geringfügige Steigerung der Auslastung gegenüber dem Vorjahr (24.09.2018) Weiter...

Verdienstorden für Bratschistin Tabea Zimmermann und Choreograf Martin Schläpfer
Bundespräsident zeichnet 29 Künstler aus (21.09.2018) Weiter...

Staatstheater Cottbus: Weißer Rauch im Kündigungsstreit mit GMD Christ
Vergleich bringt Einigung zwischen Evan Christ und seinem ehemaligen Arbeitgeber (21.09.2018) Weiter...

Festspiele Erl: Gustav Kuhn auch als Dirigent beurlaubt
Vorstand der Festspiele entbindet Kuhn von geplanten Dirigaten (21.09.2018) Weiter...

Komponist Aribert Reimann erhält den Faust-Preis für sein Lebenswerk
Auszeichnung wird zum 13. Mal verliehen (20.09.2018) Weiter...

Theater Nordhausen wird saniert
Budget liegt bei 24,2 Millionen Euro (19.09.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2018) herunterladen (3001 KByte) Class aktuell (3/2018) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Heitor Villa-Lobos: Ciclo Brasileira - Festa no Sertao

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich