> > > Komponistin Jennifer Higdon gewinnt 100.000 US-Dollar
Sonntag, 24. März 2019

Nemmers-Kompositionspreis wird seit 2003 vergeben

Komponistin Jennifer Higdon gewinnt 100.000 US-Dollar

Evanston, . Die US-Amerikanerin Jennifer Higdon hat in diesem Jahr den mit 100.000 US-Dollar dotierten Michael Ludwig Nemmers-Kompositionspreis erhalten. Die Jury überzeugte ihr weites Repertoire an Stücken für Instrumentalmusiker als auch Sänger, so die Dekanin der Bienen School of Music.

Jennifer Higdon wurde 1962 in Brooklyn in den USA geboren. An der Bowling Green State University in Ohio studierte sie Musik und erlernte das Flötenspielen. Ihr Diplom erlangte sie am Curtis Institute of Music in Philadelphia, ihren Doktorgrad in Komposition schließlich an der University of Pennsylvania. Nach ihrer Ausbildung unterrichtete Higdon selbst am Curtis Institute of Music, jedoch arbeitete sie schon als Komponistin mit dem Pittsburgh Symphony Orchestra und dem Philadelphia Orchestra zusammen. Zu ihren bisherigen Auszeichnungen zählen u.a. der Pulitzerpreis für Musik (2010) und zwei Grammy-Awards (2010 und 2018).

Der Nemmers-Kompositionspreis wird seit 2003 von der Northwestern University vergeben. Die Gewinner erhalten 100.000 Dollar. Zusätzlich unterrichten die Preisträger danach einige Wochen an der Bienen School of Music, einem Teil der Universität. Zu den Gewinnern der letzten Jahre zählen John Adams und Steve Reich.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Loriots Erben kippen Ring-Aufführung
Erbengemeinschaft setzt sich gegen Essener Aalto-Theater durch (22.03.2019) Weiter...

Rheingau Musik Festival: Förderpreis geht an Flötist Stathis Karapanos
Auszeichnung ist mit 15.000 Euro dotiert (21.03.2019) Weiter...

Gasteig-Sanierung: Stadtrat weiter für Generalsanierung
Kritik an SPD-Fraktion (21.03.2019) Weiter...

Sopranistin Edita Gruberova beendet Opernkarriere
Letzter szenischer Auftritt in Donizetti-Oper (20.03.2019) Weiter...

Mailänder Scala: Doch kein Geld aus Saudi-Arabien
Opernhaus will bereits erhaltene Finanzmittel zurückzahlen (19.03.2019) Weiter...

Berliner Bühnen mit 3 Millionen Besuchern im Jahr 2018
Knapp 8.700 Vorstellungen und fast 1.600 Gastspiele (19.03.2019) Weiter...

Wiener Staatsoper feiert 1.000. Aufführung des Rosenkavalier
381. Inszenierung nach Otto Schenk stellt Jubiläum dar (19.03.2019) Weiter...

Klarinettist Wolfgang Meyer ist tot
Musiker wurde 64 Jahre alt (19.03.2019) Weiter...

Konzerthaus Stuttgart: Neue Ideen
Initiative will mit Stadt kooperieren (18.03.2019) Weiter...

Staatstheater Augsburg: Renovierung des Großen Hauses beginnt
Erste Arbeitsphase soll 2023 beendet sein (18.03.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2019) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Charles-Marie Widor: Symphony No.5 op.42,1 in F minor - Andantino quasi allegretto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich