> > > Musikpreis Klassik Echo wird abgeschafft
Freitag, 14. Dezember 2018

Bundesverband Musikindustrie zieht Konsequenzen aus Antisemitismus-Eklat

Musikpreis Klassik Echo wird abgeschafft

Berlin, . Nachdem zwei Rapper bei der Verleihung des diesjährigen Musikpreises Echo Pop für einen Eklat gesorgt hatten, zieht der Bundesverband Musikindustrie Konsequenzen und schafft den Preis insgesamt ab. Davon betroffen sind daher auch der Echo Klassik sowie der Echo Jazz, so eine Mitteilung des Verbandes.

Unter den Klassik-Künstlern, die sich in den letzten Tagen aufgrund antisemitischer Texte eines prämierten Albums von dem Preis distanziert und ihre Auszeichnungen zurückgegeben hatten, sind u.a. der Pianist Igor Levit, der Dirigent Enoch zu Guttenberg, das Notos Quartett, die Dirigenten Fabio Luisi, Daniel Barenboim und Christian Thielemann, die Sächsische Staatskapelle, das West Eastern Divan Orchestra und der Geiger Renault Capucon. Weitere wie das Gewandhaus Leipzig oder das Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks waren ebenfalls auf Distanz gegangen ohne allerdings die Auszeichnungen zurückzugeben.

Der Echo Klassik war ein deutscher Musikpreis für Persönlichkeiten und Produktionen aus dem Bereich der klassischen Musik. Der Preis war der zweitälteste von drei Echo-Musikpreisen und wurde von der Deutschen Phono-Akademie seit 1994 jährlich vergeben. Ab 2001 erschien nach jeder Echo-Klassik-Verleihung eine Best-of-Klassik-Kompilation mit Gewinnern und Nominierten. 2017 fand die Verleihung in der Hamburger Elbphilharmonie statt.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Festspiele Erl: Vergleich mit Blogger Markus Wilhelm gescheitert
Blogger will Artikel nicht widerrufen (13.12.2018) Weiter...

Prix Jeunes Solistes für Perkussionistin Marianna Bednarska
Auszeichnung ist mit 25.000 Schweizer Franken dotiert (12.12.2018) Weiter...

Maximiliansorden für Komponist Jörg Widmann und Tenor Jonas Kaufmann
Bayern ehrt Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Kunst (12.12.2018) Weiter...

Stuttgart: Kein Konzerthaus im Park der Villa Berg
SPD und Grüne stoppen Überlegungen des Oberbürgermeisters (12.12.2018) Weiter...

Hummel-Flügel vor Restauration
Instrument soll bis 2028 restauriert sein (11.12.2018) Weiter...

Theater Lübeck erhält Spende über 50.000 Euro
Opernproduktion soll mit Spendengeldern finanziert werden (11.12.2018) Weiter...

Komponist Nikolaus Brass erhält Lindauer Kulturpreis
Auszeichnung ehrt Kulturschaffende der Stadt (11.12.2018) Weiter...

Elbphilharmonie Hamburg: Letzte Wohnung ist verkauft
Appartment kostete 11 Millionen Euro (10.12.2018) Weiter...

Land Oberösterreich übernimmt Kosten nach Ausstieg aus Linzer Theatervertrag
Landestheater ohne finanzielle Ausfälle (10.12.2018) Weiter...

Demonstranten protestieren bei Saisoneröffnung der Mailänder Scala
Linke Aktivisten zünden Rauchbomben und kritisieren Innenminister Salvini (10.12.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2018) herunterladen (4200 KByte) Class aktuell (4/2018) herunterladen (2986 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Lehár: Kaiserin Josephine - Ich heiße Sie alle ganz herzlich willkommen!

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich