> > > Film-Violine von Schauspieler Russell Crowe versteigert
Sonntag, 23. September 2018

Bisiach-Instrument bringt 164.700 australische Dollar ein

Film-Violine von Schauspieler Russell Crowe versteigert

Sydney, . Anlässlich seiner Scheidung von Sängerin Danielle Spencer hat der neuseeländische Schauspieler Russell Crowe eine Sammlung von Filmrequisiten und Gegenstände aus seinem Privatbesitz versteigert. Die 227 Gegenstände brachten nach Angaben des Veranstalters Sotheby's bei der Auktion in Sydney insgesamt etwa 3,7 Millionen Australische Dollar ein.

Neben einem Streitwagen und einem Brustpanzer aus "Gladiator", für deren Hauptrolle Crowe im Jahr 2000 mit einem Oscar ausgezeichnet wurde, befanden sich unter den Requisiten auch einige Musikinstrumente. So wurde die Violine versteigert, die der Schauspieler als Kapitän 2003 im Drama "Master and Commander - Bis ans Ende der Welt" spielte. Bei dem Instrument handelt es sich um eine Anfertigung des italienischen Geigenbauers Leandro Bisiach aus dem Jahr 1890. Das Höchstgebot lag bei 164.700 australischen Dollar. Neben der Geige wurden auch einige elektrische Gitarren versteigert, welche Crowe in seiner Rock-Band 30 Odd Foot Of Grunts gespielt hatte.

Russell Crowe wurde 1964 in Wellington, Neuseeland, geboren. Im Alter von acht Jahren spielte er in der Serie "Spyforce" seine erste kleine Rolle. Nach der Schule begann er zuerst eine Musikkarriere, unter anderem mit seiner Band 30 Odd Foot Of Grunts, welche er dann in Verbindung mit der Schauspielerei als Musicaldarsteller in "Grease" und "The Rocky Horror Picture Show" fortsetzte. "Romper Stomper" und "L.A. Confidential" öffneten ihm in den 90er-Jahren die Türen nach Hollywood, wo dann Filme wie "Gladiator" (2000), "A Beautiful Mind" (2001) und "Master and Commander" (2003) folgten. Insgesamt wurde Crowe bisher dreimal für den Oscar als bester Hauptdarsteller und fünfmal für den Golden Globe in derselben Kategorie nominiert, wovon er jeweils einen gewann. Inzwischen ist Crowe auch als Regisseur und Produzent tätig.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Staatstheater Cottbus: Weißer Rauch im Kündigungsstreit mit GMD Christ
Vergleich bringt Einigung zwischen Evan Christ und seinem ehemaligen Arbeitgeber (21.09.2018) Weiter...

Festspiele Erl: Gustav Kuhn auch als Dirigent beurlaubt
Vorstand der Festspiele entbindet Kuhn von geplanten Dirigaten (21.09.2018) Weiter...

Komponist Aribert Reimann erhält den Faust-Preis für sein Lebenswerk
Auszeichnung wird zum 13. Mal verliehen (20.09.2018) Weiter...

Theater Nordhausen wird saniert
Budget liegt bei 24,2 Millionen Euro (19.09.2018) Weiter...

Semperoper: Sanierung der Bühnentechnik beendet
Sanierung kostete 4,76 Millionen Euro (19.09.2018) Weiter...

Theater und Orchester mit sinkenden Besucherzahlen
Zahl der fest angestellten Beschäftigten steigt in der Saison 2016/17 auf 39.692 (18.09.2018) Weiter...

Pianist Mario Häring erfolgreich beim Klavierwettbewerb in Leeds
Erster Preis für US-Amerikaner Eric Lu (18.09.2018) Weiter...

Kronberg Academy und Chamber Orchestra of Europe werden Partner
Premiere der Partnerschaft bereits Ende Oktober (18.09.2018) Weiter...

Ennio Morricone will keine Filmmusik mehr komponieren
Künstler will jedoch weiterhin dirigieren (17.09.2018) Weiter...

Hans-Christoph Rademann erhält Heinrich-Schütz-Preis
Gewürdigt wird Einspielung des Gesamtwerkes (17.09.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2018) herunterladen (3001 KByte) Class aktuell (3/2018) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Richard Strauss: Piano Trio o. OP. AV. 53 in D major - Finale. Lento assai - Allegro vivace

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich