> > > Film-Violine von Schauspieler Russell Crowe versteigert
Sonntag, 24. März 2019

Bisiach-Instrument bringt 164.700 australische Dollar ein

Film-Violine von Schauspieler Russell Crowe versteigert

Sydney, . Anlässlich seiner Scheidung von Sängerin Danielle Spencer hat der neuseeländische Schauspieler Russell Crowe eine Sammlung von Filmrequisiten und Gegenstände aus seinem Privatbesitz versteigert. Die 227 Gegenstände brachten nach Angaben des Veranstalters Sotheby's bei der Auktion in Sydney insgesamt etwa 3,7 Millionen Australische Dollar ein.

Neben einem Streitwagen und einem Brustpanzer aus "Gladiator", für deren Hauptrolle Crowe im Jahr 2000 mit einem Oscar ausgezeichnet wurde, befanden sich unter den Requisiten auch einige Musikinstrumente. So wurde die Violine versteigert, die der Schauspieler als Kapitän 2003 im Drama "Master and Commander - Bis ans Ende der Welt" spielte. Bei dem Instrument handelt es sich um eine Anfertigung des italienischen Geigenbauers Leandro Bisiach aus dem Jahr 1890. Das Höchstgebot lag bei 164.700 australischen Dollar. Neben der Geige wurden auch einige elektrische Gitarren versteigert, welche Crowe in seiner Rock-Band 30 Odd Foot Of Grunts gespielt hatte.

Russell Crowe wurde 1964 in Wellington, Neuseeland, geboren. Im Alter von acht Jahren spielte er in der Serie "Spyforce" seine erste kleine Rolle. Nach der Schule begann er zuerst eine Musikkarriere, unter anderem mit seiner Band 30 Odd Foot Of Grunts, welche er dann in Verbindung mit der Schauspielerei als Musicaldarsteller in "Grease" und "The Rocky Horror Picture Show" fortsetzte. "Romper Stomper" und "L.A. Confidential" öffneten ihm in den 90er-Jahren die Türen nach Hollywood, wo dann Filme wie "Gladiator" (2000), "A Beautiful Mind" (2001) und "Master and Commander" (2003) folgten. Insgesamt wurde Crowe bisher dreimal für den Oscar als bester Hauptdarsteller und fünfmal für den Golden Globe in derselben Kategorie nominiert, wovon er jeweils einen gewann. Inzwischen ist Crowe auch als Regisseur und Produzent tätig.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Loriots Erben kippen Ring-Aufführung
Erbengemeinschaft setzt sich gegen Essener Aalto-Theater durch (22.03.2019) Weiter...

Rheingau Musik Festival: Förderpreis geht an Flötist Stathis Karapanos
Auszeichnung ist mit 15.000 Euro dotiert (21.03.2019) Weiter...

Gasteig-Sanierung: Stadtrat weiter für Generalsanierung
Kritik an SPD-Fraktion (21.03.2019) Weiter...

Sopranistin Edita Gruberova beendet Opernkarriere
Letzter szenischer Auftritt in Donizetti-Oper (20.03.2019) Weiter...

Mailänder Scala: Doch kein Geld aus Saudi-Arabien
Opernhaus will bereits erhaltene Finanzmittel zurückzahlen (19.03.2019) Weiter...

Berliner Bühnen mit 3 Millionen Besuchern im Jahr 2018
Knapp 8.700 Vorstellungen und fast 1.600 Gastspiele (19.03.2019) Weiter...

Wiener Staatsoper feiert 1.000. Aufführung des Rosenkavalier
381. Inszenierung nach Otto Schenk stellt Jubiläum dar (19.03.2019) Weiter...

Klarinettist Wolfgang Meyer ist tot
Musiker wurde 64 Jahre alt (19.03.2019) Weiter...

Konzerthaus Stuttgart: Neue Ideen
Initiative will mit Stadt kooperieren (18.03.2019) Weiter...

Staatstheater Augsburg: Renovierung des Großen Hauses beginnt
Erste Arbeitsphase soll 2023 beendet sein (18.03.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2019) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Jacques Offenbach: Ouvertures des opéras bouffes et comiques - La Princesse de Trébizonde

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich