> > > Christa Ludwig feiert 90. Geburtstag
Freitag, 18. Januar 2019

Kritik an der Metoo-Kampagne

Christa Ludwig feiert 90. Geburtstag

Essen, . Heute feiert die vielfach ausgezeichnete Sängerin Christa Ludwig ihren 90. Geburtstag. Die Opernsängerin Christa Ludwig hat sich in einem Gespräch anlässlich ihres Geburtstags in der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" kritisch zur #MeToo-Diskussion geäußert. Sie sieht die Kampagne als "Quatsch" an, denn "Die Besetzungscouch ist so alt wie das Theater“. Ferner erläuterte die Mezzosopranistin: "Jede junge Frau hat das erlebt. Dann sagt man eben: 'Geh', lass es bleiben!' Aber es gab eben, auch in der Filmwelt, Frauen, die unbedingt die Rolle wollten.". Wer sich auf die Besetzungscouch lege, sei selbst schuld.

Christa Ludwig wurde 1928 in Berlin geboren und wurde von ihrer Mutter Eugenie Besalla-Ludwig unterrichtet, die Altistin und Gesangspädagogin war. Im Alter von 17 Jahren hatte Ludwig ihren ersten öffentlichen Auftritt in Gießen. Kurz darauf ging sie an die Oper Frankfurt und debütierte als Prinz Orlowsky in der Operette "Die Fledermaus" von Johann Strauß. Bis 1952 blieb die Sängerin an der Oper Frankfurt. Danach folgten Engagements in Darmstadt sowie in Hannover. Außerdem hat Ludwig regelmäßig bei den Donaueschinger Musiktagen für zeitgenössische Tonkunst mitgewirkt. 1955 wurde sie schließlich an die Wiener Staatsoper verpflichtet, wo sie 1962 zur Kammersängerin ernannt wurde und fast 40 Jahre Mitglied des Ensembles war. Daneben feierte sie international erfolgreiche Auftritte an der Mailänder Scala, am Royal Opera House Covent Garden in London, bei den Bayreuther Festspielen, der Metropolitan Opera und trat als eine der führenden Liedsängerinnen ihrer Generation auf. 1993 und 1994 gab die Sängerin weltweit ihre Abschiedstournee. Ihr künstlerisches Wirken wurde mit mehreren Preisen honoriert, darunter die Ehrennadel der Salzburger Festspiele, die Hugo-Wolff-Medaille, eine Ehrendoktorwürde (Fryderyk-Chopin-Musikakademie Warschau), der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland und das Große Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Christa Ludwig

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Theater Altenburg/Gera mit steigenden Besucherzahlen
Erneut über 150.000 Zuschauer im Theater (16.01.2019) Weiter...

Elbphilharmonie im Museum zu sehen
Interaktives Modell des Konzerthauses ist in Hamburg zu sehen (16.01.2019) Weiter...

Festspielhaus Füssen: Ex-Geschäftsführer verurteilt
Urteil wegen Insolvenzverschleppung noch nicht rechtskräftig (16.01.2019) Weiter...

Tenor Jonas Kaufmann kritisiert Akustik der Hamburger Elbphilharmonie
Sänger macht Verbesserungsvorschlag (16.01.2019) Weiter...

100 Millionen Euro für Sanierung der Oper Düsseldorf?
Auch Neubau mögliche Alternative (16.01.2019) Weiter...

Mozarthaus Wien mit Rekordwert bei Besucherzahlen
202.000 Besucher im Mozarthaus (15.01.2019) Weiter...

Dirigent Fabio Luisi sagt Opernhaus Zürich ab
Tito Ceccherini übernimmt Dirigat (15.01.2019) Weiter...

Opernsänger Theo Adam verstorben
Bassbariton wurde 92 Jahre alt (14.01.2019) Weiter...

Staatstheater Karlsruhe feiert 300. Geburtstag
Renovierung des Theaterhauses ist geplant (14.01.2019) Weiter...

Theater Luzern mit positiver Bilanz der Spielzeit 2017/18
73.684 Besucher bei 349 Veranstaltungen (14.01.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (4/2018) herunterladen (2986 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (1/2019) herunterladen (2248 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Richard Strauss: Sonate in F-Dur (1883) - Allegro con brio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich